Vereinsnachrichten
AOK unterstützt Hardheimer Handballer bei Verletzungen

3Bilder

Am Montag, den 08. November fand im Rahmen des Kooperationsvertrages zwischen den Hardheimer Handballer und der Gesundheitskasse AOK der zweite Vortrag statt. Das Thema: Medical Taping war interessant für jeden aktiven Handballer*innen und Trainer*innen.
In der Aula der Verbundschule Hardheim fanden sich ca. 50 Teilnehmer ein.
Von der Gesundheitskasse AOK Rhein-Neckar-Odenwald waren aus Mannheim Patrick Kutzer (Themenfeldmanager Gesundheitsförderung), Hannah Böhler (Koordinatorin Gesundheitsförderung), sowie Luisa Koch, Praktikantin anwesend.
Begrüßungsworte kamen von Roland Seeber (Projektgruppe -Jugendsponsoring) und Patrick Kutzer (AOK Mannheim). Beide zeigten sich erfreut über die rege Teilnahme der aktiven Handballer*innen und Trainer*innen. Ebenfalls waren Christoph Bauch (Abteilungsleitung) und Jürgen Trunk (Jugendsponsoring), der die AOK Kooperation einleitete, vor Ort.
Da es sich Moderator Kutzer um ein Ex-Amateurfußballer und Ex-Athletiktrainer des SV Sandhausen, sowie bei Böhler um eine ehemalige Handballerin handelte, stand einem kurzweiligen Abend mit einigen sportlichen Nickligkeiten über die einzelnen Sportarten nichts mehr im Wege.
Die Basis für das Medical Tape wurde in den 70er Jahren in Japan und Korea gelegt. Es wurde versucht die Therapie bei Verletzungen sowie bei akuten und chronischen Erkrankungen zu optimieren. Man ging davon aus, dass Bewegung und Muskelaktivität entscheidend sind, um die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Daraufhin wurde das Material Medical Tape entwickelt, das die Eigenschaften der Haut in Bezug auf die Dehnfähigkeit, Dicke und Schwere möglichst genau nachgebildet wird.
Patrick Kutzer zeigte damit den Sportlern die Basistechniken mit elastischem Tape und Cross Patches Applikationen (Gittertape-Anwendung) auf. Interessant für die Anwesenden waren auch die Ausführungen über die Einsatzmöglichkeit in der täglichen Praxis, zur Vorbeugung von Sportverletzungen, Anwendung bei bestimmten Krankheitsbildern und zur Leistungssteigerung.
Für den Praxisteil meldeten sich aus dem Kreis der Sportler*innen Freiwillige, die mit aktuellen muskulären Problemen oder Verletzungen zu kämpfen haben. Kutzer legte dann verschiedene Tapings an Nacken, Schulter-, Knie- und Sprunggelenk und Ellenbogen an. Durch angewandte Tests und Scores (Messwerte) wurden den Sportlern auch eine Leistungssteigerung durch die Verwendung des Tapes aufgezeigt. Ebenfalls konnten die Anwesenden mit bereitgestelltem Tape die Verbände an einem weiteren Teilnehmer reflektieren. Weiterhin wurde die entspannende Wirkung des hoch elastischen Pflasters bei der Verwendung an der Fußsohle einer Teilnehmerin aufgezeigt.
Ein weiterer Punkt, den Kutzer aus seiner praxisnahen Arbeit ansprach, waren die Trainingsmöglichkeiten, die er den Sportlern aufzeigte. Diese beruhten auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Weiterhin gab er ihnen Informationen über die aktuelle Studienlage und Erkenntnisse zur Anatomie (Lehre vom Aufbau und Gestalt des menschlichen Körpers) und zur Biomechanik (Funktion und Zusammenhang von Bewegungsabläufen sowie über die mechanischen Kräfte, die auf Sporttreibende einwirken).
Roland Seeber bedankte sich bei Patrick Kutzer und seinen Kolleginnen über einen sehr informationsreichen Abend für Handballer*innen und überreichte ihnen einen Weinpräsent. Weiterhin dankte er der Gemeinde Hardheim für die Benutzung der Aula, sowie bei Karlheinz Pauler, der die Veranstaltungen der Intensivpartner organisiert. Patrick Kutzer bedankte für die rege Teilnahme und wünschte den Anwesenden viel Erfolg für die laufende Handball Verbandsrunde.
Text und Bild: TV Hardheim Handball

Autor:

TV Hardheim Handball aus Hardheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen