Chor "Canta Nova", Kleinheubach: Jahresausflug 2017

4Bilder

Schmetterlingsgarten Bendorf-Sayn, Maria Laach und Geisyr in Andernach

Am Samstag, dem 1. Juli starteten wir um 7.00 Uhr in Kleinheubach mit dem Bus
zum „Garten der Schmetterlinge“ im romantischen Schlosspark zu Schloss Sayn.
Der Regen konnte unsere gute Stimmung nicht trüben, um uns den Kulturpark mit
der Burg Sayn, dem Museum sowie der historischen Gießhalle der „Sayner Hütte“
anzuschauen.
Nach einem köstlichen Mittagessen fuhren wir (fast) ohne Regen in die
nahegelegene Abtei „Maria Laach“. Nicht nur die Benediktiner-Abtei beeindruckte
uns, sondern auch ein Spaziergang zum „Laacher See“, der aus einem
Einbruchkrater entstanden ist. Der letzte Ausbruch des Vulkans fand im Jahr
10930 v. Chr. statt. Die außergewöhnliche Klostergärtnerei ließ die Herzen aller
Hobby-Gärtner höher schlagen.
Übernachtet wurde in einem Hotel am Rande des Naturschutzgebietes „Laacher
See“ in Nickenich, eine der ältesten Siedlungen des Rhein-Eifel-Gebietes.
Nach einem ausgedehnten Frühstück fuhren wir am Sonntag nach Andernach, der
essbaren Stadt. In den öffentlichen Parks und Grünanlagen lässt dort
die Stadtverwaltung überall Gemüse, Obst und Kräuter zum Garten für die Bürger
anbauen.
Als Höhepunkt der Reise erwartete uns im Naturschutzgebiet des Mittelrheintales
ein spektakuläres Naturschauspiel: Der höchste Kaltwassergeisyr der Welt, der etwa
alle 2 Stunden bis zu 60 Meter hoch in den Himmel steigt. Vor der Schifffahrt
auf dem Rhein zum Naturschutzgebiet „Namedyer Werth“, besucht wir das
Geysir-Zentrum und fuhren gefühlte 4000 Meter unter die Erde zum Ursprung des Geysirs.
Zufrieden und etwas erschöpft erreichten wir gegen 19.00Uhr Kleinheubach und
bedankten uns bei unserem freundlichen Busfahrer, der uns äußerst sicher und
umsichtig ans Ziel brachte.

Autor:

Buchschmid Christa aus Kleinheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen