„Bayernwerk“-Lesezeichen für die Bücherei Kleinheubach

v.l.n.r.: Anna Jentzmik, Delia Kappes, Ilse Schüßler (Bü.-Mitarbeiterinnen), Pfrin. Judith Haar-Geißlinger u. Frank Schneider
2Bilder
  • v.l.n.r.: Anna Jentzmik, Delia Kappes, Ilse Schüßler (Bü.-Mitarbeiterinnen), Pfrin. Judith Haar-Geißlinger u. Frank Schneider
  • hochgeladen von Delia Kappes

Am 12. Juli wurde die Auszeichnung „Lesezeichen“ an die Evang. Öffentliche Bücherei Kleinheubach verliehen.

Seit zehn Jahren motiviert der Energieversorger „Bayernwerk“ Kinder und Jugendliche zum Lesen. Dazu arbeitet das Unternehmen mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in enger Partnerschaft zusammen. Gemeinsam verleihen die Partner den sogenannten „Kinderbibliothekspreis“ und die „Lesezeichen“. Hiermit wird die Arbeit von kommunalen oder kirchlichen Büchereien gewürdigt.
Das Lesezeichen soll als „kleine Schwester des Kinderbibliothekspreises“ die Arbeit vieler kleinerer Bibliotheken würdigen und in der Fläche Bayerns einen Impuls zur Leseförderung setzen. Jährlich zeichnen die Partner 50 Bibliotheken/Büchereien mit einem Lesezeichen aus. Dieses ist mit 1.000 Euro verbunden, die ebenfalls zweckgebunden für den Erwerb neuer Bücher/Medien sind.
In Kleinheubach wurde der Preis durch Herrn Frank Schneider, Kommunalbetreuer des Bayernwerks, an die Büchereileitung – vertreten durch Delia Kappes, Ilse Schüßler und Kerstin Dietrich – verliehen. Als Vertreterin des Büchereiträgers, der Kirchengemeinde Kleinheubach, nahm auch Pfarrerin Judith Haar-Geißlinger teil und auch die jüngste Mitarbeiterin im Büchereiteam, Anna Jentzmik, war dabei.
Frank Schneider konnte bei seinem Besuch die beiden Büchereiräume im Evang. Gemeindehaus besichtigen und erklärte hierbei: „Mit unserem Engagement unterstützen wir Bibliotheken und danken vor allem deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich ehrenamtlich oder fest angestellt für die Leseförderung einsetzen. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wichtig, junge Menschen fürs Lesen zu begeistern. Denn die Fähigkeit zu lesen und sich dadurch komplexe Sachverhalte zu erschließen, ist grundlegend für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen.“
Delia Kappes freute sich sehr über diese Auszeichnung und dankte im Namen des Büchereiteams für den Einkaufsgutschein in Höhe von € 1000,-- und für den großen Sitzsack, die vielen Büchertaschen und die Lesezeichen: „Das ist ein Ansporn für unser Team, den eingeschlagenen Weg der Leseförderung beizubehalten – im besonderen unsere Zusammenarbeit mit den beiden Kindergärten und der Schule vor Ort“.
Ein Teil des Gutscheins wurde bereits mit der Anschaffung aktueller Kinder- und Jugendbücher beim Shop des Sankt Michaelsbundes eingelöst.

v.l.n.r.: Anna Jentzmik, Delia Kappes, Ilse Schüßler (Bü.-Mitarbeiterinnen), Pfrin. Judith Haar-Geißlinger u. Frank Schneider
Frank Schneider, Kommunalberater von "Bayernwerk"
Autor:

Delia Kappes aus Kleinheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen