Bundesweiter Vorleseteag am 18.11. in der Aula der Volksschule Kleinheubach

5Bilder

Die Kleinheubacher Evang. Öffentliche Bücherei organisierte eine „zauberhafte Lesung“ am Bundesweiten Vorlesetag mit Peter Freudenberger aus Aschaffenburg. Rund 200 Kinder der Grundschulklassen sowie ca. 30 Vorschulkinder der beiden Kindergärten waren mit ihren Lehrkräften und Erzieherinnen in die Aula der Grundschule Kleinheubach gekommen. Nach einer Begrüßung durch Rektor Ekkehard Seit konnte die Vorlesung auch schon beginnen. Peter Freudenberger las einige Geschichten aus dem Buch „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen – 44 fast wahre Geschichten“ von Martin Ebbertz vor und ergänzte diese mit eigenen „Quatschgeschichten“ und Zaubertricks.
Die erste Geschichte handelte vom Faultier, das tatsächlich zu faul war, die einzelnen Finger nacheinander zu bewegen und nach dem Strecken des zweiten Fingers sich schon wieder ausruhen musste. Die Geschichte wird im Buch von Onkel Theo den Kindern erzählt und er beginnt jede Geschichte mit dem Satz „So Kinder, heute werdet ihr mal etwas lernen….“ Und jede Geschichte endet mit dem Ruf der Kinder „Das ist doch Quatsch…!“.
So konnte die Vorlesung von Peter Freudenberger gut mit eigenen Quatschgeschichten unterstützt werden. Bei der ersten Geschichte ging es um ein rotes und ein gelbes Tuch, die mithilfe von einiger „Magie“ (aus der Maggi-Flasche) plötzlich miteinander verknotet waren.
Die weiteren Vorlesegeschichten handelten vom „Nichts“ und von den „Löchern“, die von den eigenen zauberhaften Quatschgeschichten und Zaubertricks unterbrochen wurden. Letztendlich wurden die Kinder vom Zauberer sogar in ein großes Geheimnis eingeführt: sie bekamen den Trick mit dem „ZauberEi“ ganz genau erklärt und können nun daheim –sicher zur Freude ihrer Eltern - kräftig üben.
Zum Schluss der sehr kurzweiligen Vorlesung spendeten die begeisterten Kinder und Zuhörer/Zuschauer dem Zauberer kräftig Applaus.
Büchereileiterin Delia Kappes dankte allen Anwesenden fürs Mitmachen, Herrn Rektor Seit für die gute Zusammenarbeit mit der Schule und letztendlich natürlich dem „zauberhaften“ Vorleser Peter Freudenberger.

Autor:

Delia Kappes aus Kleinheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen