"Punks" besetzen Kirche am Heiligen Abend in Kleinheubach

"Gruppenbild mit Punks"
2Bilder

Dass im Gottesdienst am Heiligen Abend in der Evangelischen Pfarrkirche St. Martin in Kleinheubach ein Krippenspiel aufgeführt wird, ist gute Tradition. Wie in jedem Jahr wurde die altbekannte Geschichte der Herbergssuche von Maria und Josef von den Kindern dargestellt, diesmal waren es 32 Mitspielerinnen und Mitspieler. Neu war aber in diesem Jahr, dass neben Maria und Josef, den Engeln und Hirten, Bethlehemer Wirten, römischen Soldaten und Königen auch zwei Punks mitspielten.
Lautstark gaben diese Maria und Josef Tipps beim Betteln um eine Herberge. Als Maria und Josef sich im Stall einquartieren, erkennen sie in ihnen Kollegen der Hausbesetzerszene. Am Ende finden auch die Punks den Weg zur Krippe und schenken dem Jesuskind ihre Lederjacken.
"Das Ganze ist mehr als ein Gag", sagte Pfarrer Sebastian Geißlinger in seiner anschließenden kurzen Predigt. „Weihnachten, das war wirklich eine Art Hausbesetzung Gottes. Gott kommt in unsere Welt und lässt sich durch keine Macht mehr vertreiben. Das ist meine Welt und ich bleibe hier bei Euch – das ist die Botschaft Gottes an Weihnachten.“

"Gruppenbild mit Punks"
Autor:

Delia Kappes aus Kleinheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen