Ohne Führerschein zur Arbeit unterwegs und dann noch am Motor geschraubt!

Pressebericht der PI Obernburg a.Main vom 05.04.2016

Klingenberg a.Main, Lkr. Miltenberg
Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht oder ein kontrollierender Polizeibeamte im Weg steht. Letzteres war am frühen Montagnachmittag der Fall. Gegen 13.30 Uhr überprüfte eine Streifenbesatzung einen 30jährigen auf einem Kleinkraftrad in Trennfurt. Dieser gab dabei an seinen Führerschein zuhause vergessen zu haben. Da jedoch Vertrauen gut, Kontrolle aber besser ist, informierten sich die Beamten und fanden heraus, dass dem Biker diese Erlaubnis vor einiger Zeit versagt wurde. Der Ertappte gestand bei der anschließenden Konfrontation mit dem für ihn ungünstigen Umstand bereits mehrmalige Fahrten zu seinem Arbeitsplatz in einem südlicher gelegenen Ort im Lkr. Miltenberg. Nachdem aber ein Unglück selten alleine kommt wurde sein Gefährt von den Beamten zusätzlich noch sichergestellt, da erhebliche Zweifel bestanden, dass es technisch noch im Originalzustand war. Das heißt die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit dürfte unzulässiger Weise nach oben korrigiert worden sein.
„… Wenn die Woche schon so besch …eiden anfängt! …,“ dachte sich dann bestimmt der Mann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen