Angeln im Rahmen der Ferienspiele

Vor dem Start
4Bilder

ASV Klingenberg: Petrus kannte mit den Anglern kein Pardon

Obwohl Petrus als Schutzpatron der Angler gilt, meinte es derselbe mit den Teilnehmern zu den Ferienspielen des ASV Klingenberg nicht gut.

Trotz des Dauerregens am Sonntag trafen 12 Jugendliche um 09:00 Uhr am Vereinsheim des ASV Klingenberg ein um an den Ferienspielen teilzunehmen. Von hier aus wurde mit PKW`s an den See der Seengemeinschaft Erlenbach gefahren welcher für die Ferienspiele dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt worden ist.

Während die Betreuer des ASV Klingenberg entsprechende Angelplätze einrichteten, wurde den Jugendlichen eine kurze theoretische Einweisung gegeben wobei dieselben über die wichtigsten vorkommenden Fischarten im Main unterrichtet und deren Fragen zu den verschiedenen Unter-gruppen beantwortet wurden.

Bevor es dann zum Angeln ging erfolgte noch eine Einführung in die wichtigsten Knoten bei welchen die Jugendlichen selbst jeweils einen Wirbel- und Schlaufenknoten selbst binden mussten.

Im Anschluss daran ging es zum Angeln mit Grund- und Stippruten. Trotz der aufgestellten Regenschirme wurden diese nicht genutzt und mit Feuereifer und unter Anleitung von Mitgliedern des Vereines wurden kräftig Rotaugen und Rotfedern geangelt. Auch eine stattliche Brachse wurde an Land gezogen. Leider wollten die erhofften Karpfen den See nicht verlassen. Nach 2 1/2 stündigem Angeln wurde der Hunger mit Fisch-frikadellen, Bratwurst und den gefangenen und zubereiteten Fischen gestillt wobei kräftig zugelangt wurde.

Bevor es dann zur Rückfahrt in das Vereinsheim des ASV Klingenberg ging, wo die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden, gab es noch eine kurzen Überblick über die verschiedenen Angelarten wie Stippfischen, Körbchenfischen, Grund- und Kunstköderangeln. Hierbei ließen einige Jugendliche ihr Wissen über das Angeln erkennen. Auch wurde kurz erläutert wie mit dem Lebewesen Fisch umzugehen ist und, dass die Angelplätze wieder sauber zu verlassen sind und kein Müll verbleiben darf.

Am Schluss konnten wir feststellen, dass es allen Teilnehmern, trotz der ungemütlichen Witterung, sehr gut gefallen hat und es wurde gefragt ob der Verein dies nicht öfter durchführen könnte. Hierzu verwiesen wir darauf, dass bei wirklich bestehendem Interesse die Möglichkeit eines kostenfreien Eintrittes in den ASV besteht, da bei mehreren Jugendlichen von den Jugendleitern des Vereines dann einmal im Monat ein Treffen mit Angeln, Casting und theoretischer Schulung erfolgt.

Allerdings müssten in diesem Falle die Eltern zustimmen.

Autor:

Reinhard Wähner aus Klingenberg a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen