CLINGENBURG FESTSPIELE 2018 - Das Ensemble

Klingenberg: Clingenburg | 28 neue Klingenberger begrüßt!

Noch bevor die letztjährige Festspielsaison beendet war, begannen bereits die Castings für die Produktionen der Jubiläums-Spielzeit 2018. Eine große Herausforderung für Intendant Marcel Krohn, der 2018 u.a. das Musical „West Side Story“ auf die Bühne bringt, das mit bestens ausgebildeten Darstellern in Gesang, Tanz und Schauspiel sowie hochkarätigen Musikern besetzt sein soll.

Am 6. Mai wurde nun das Ensemble 2018 in Klingenberg begrüßt. Vorstandsvorsitzender Rainer Markens und seine Stellvertreterin Renate Binsack hießen alle herzlich willkommen. Auch Bürgermeister Ralf Reichwein ließ es sich nicht nehmen, die Neu-Klingenberger – zumindest für die nächsten drei Monate – zu begrüßen.

Ein Wiedersehen gibt es mit Werner Wulz, der nun schon zum vierten Mal auf der Clingenburg spielt - sicher erinnern sich noch viele Zuschauer an den charismatischen Grafen Dracula im Jahr 2015. Ebenso findet sich Kumari Helbling wieder auf der Besetzungsliste - sie spielte in „Dracula“ einen Vampir. Auch Franziska Lißmeier, die in den letzten beiden Jahren unter anderem als Tine in dem Jugendstück „Jesus Mohammed geht baden“ überzeugte, zog es erneut auf die Burgruine nach Klingenberg. Nadja Görtz, die mehrfach sowohl als Darstellerin, als auch als Regie-Assistentin und Choreografin tätig war, ist wieder Teil des diesjährigen Teams. Ramona Schmid, die Hofbräuhaus-Kellnerin Kathi vom vergangenen Jahr, ist ebenfalls dabei. Und Timo Radünz, Choreograf von „Cabaret“ im letzten Jahr, wurde für die Choreografie „West Side Story“ verpflichtet.

Es ist ein großes Ensemble, das Intendant Marcel Krohn unter Vertrag genommen hat. Liest man die Namen der neuen Darsteller, so fällt auf, dass Intendant Krohn ein internationales Team verpflichtet hat, darunter die Zypriotin Theano Makariou, die im Musical „West Side Story“ von Leonard Bernstein die Maria verkörpern wird und den Armenier Gevorg Aperánts, der die Rolle des Tony übernimmt. Die Leitung des 15-köpfigen Orchesters obliegt dem Kanadier Philip Tillotson.

Einige Darsteller reisen erst zu einem späteren Zeitpunkt an, so TV-Star Hansi Kraus oder Joachim Henschke. Das Technikteam ist bereits seit 3 Wochen im Einsatz.

Nach allgemeinen organisatorischen Informationen stellte Marcel Krohn die Spielstätte vor und erläuterte das Bühnenkonzept. Am Nachmittag gab es bereits erste Anproben mit Kostümbilderin Evelyn Straulino. Und abends fand die Lese- und Konzeptionsprobe statt.

Marcel Krohn, Regisseurin Irina Simonova („Der gestiefelte Kater)“ und Stefan Krause („Der verkaufte Großvater“ und „Tortuga“) haben ein straffes Probenpensum, denn erstmals in der Geschichte der Festspiele werden sechs Eigenproduktionen gespielt. Marcel Krohn führt bei „West Side Story“, „Nathan der Weise“ und „Count Future Down“ selbst Regie. Bis zur ersten Premiere am 4. Juni mit „Count Future Down“ und am 6. Juni mit „Tortuga“ bleibt nicht mehr viel Zeit.

An sechs Tagen der Woche wird geprobt, ein Tag ist frei. Parallel wird am Bühnenbild gebaut, werden Kostüme genäht und Requisiten besorgt.

Am 15. Juni heißt es dann: Tore auf zur offiziellen Eröffnungspremiere des Musicals „West Side Story“ mit kulinarischen Köstlichkeiten und Feuerwerk. „Der gestiefelte Kater“ hält am 21. Juni um 10.00 Uhr Einzug. Die nächsten Premieren sind am 28. Juni, 20.00 Uhr „Der verkaufte Großvater“ und am 26. Juli, 20.00 Uhr „Nathan der Weise“.

Zwei Gastspiele stehen in der 25. Saison auf dem Spielplan:
Am 31. Juli, 20.00 Uhr gastiert „ONAIR“, eine a cappella Popshow, und am 6. August, 19.00 Uhr rockt „WOODSTOCK - The Story“ drei Stunden lang die Clingenburg.

Die Spielzeit Jubiläumsspielzeit 2018 beginnt mit der feierlichen Eröffnung am 10. Juni um 16.00 Uhr im Rosengarten in Klingenberg. Weitere Informationen, Termine genaue Anfangszeiten, Eintrittskarten usw. erhalten Sie auf der Homepage unter www.clingenburg-festspiele.de 


Gern geben auch die Mitarbeiterinnen in der Tourist-Information Hauptstraße 26a, 63911 Klingenberg am Main, Auskunft. Telefon 09372 3040 und 921259, Telefax 09372 12354. Tickets sind auch erhältlich per E-Mail: tickets@clingenburg-festspiele.de oder über reservix.de

Bild: Bärbel Bornhöft Foto Design
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.