Die Energiewende funktioniert

Mitglieder des Energieforums Miltenberg Aschaffenburg besuchten das Kraftwerk von DS Smith in Aschaffenburg

Eine sehr interessante Besichtigung führten Mitglieder des Vereins in Aschaffenburg durch. Die Kraftwerksleitung gab einen ausführlichen Einblick in die Funktionsweise des Kraftwerks und den Verkauf eines Teils des produzierten Stroms an der Strombörse über einen Händler.

Die ersten Planungen für das Kraftwerk begannen 2008. Schon damals wurde die weitsichtige Entscheidung getroffen ein Kraftwerk zu errichten, dass flexibel Strom und Dampf für die Pappe Produktion erzeugen kann und darüber hinaus auch Strom für den Energiemarkt. Das Kraftwerk ging 2014 in Betrieb und hat 47 - 82 MW thermische Leistung zur Erzeugung von bis zu 100 to Dampf pro Stunde für die Pappe Produktion. Daneben ist es möglich durch eine Gasturbine und eine zusätzliche Dampfturbine zwischen 20 und 48 MW elektrisch zu produzieren. Zwischen 19 - 22 MW elektrische Leistung werden im Werk selbst benötigt und bis zu 29 MW können dem Strommarkt zur Verfügung gestellt werden.
Diese Strommenge wird täglich stundenweise an der Börse für den darauffolgenden Tag an der Strombörse angeboten und nach dem Auktionsergebnis des Day-Ahead Handels am darauffolgenden Tag erzeugt. Der Preis an der Börse pendelt in der Regel zwischen 25 und 35 € pro MWh. Egal ob Sommer oder Winter, Sonnen oder windiges Regenwetter. Natürlich gibt es Ausnahmen wie im Januar, als in Frankreich 12 Atomkraftwerke plötzlich ausfielen und die erneuerbaren Energien in Deutschland plus konventionellen Kraftwerke dies sofort kompensieren mussten stieg der Preis kurzfristig auf 175 €/MWh. Dafür geht an sonnigen und windigen Tagen der Preis auch schon mal unter null, dies ist aber nur selten und nur kurzfristig.

Vorhersage des täglichen Stromverbrauch und der gesamten Stromproduktion sind sehr genau

In den vergangenen Jahren hat das SD-Smith Kraftwerk auch die sogenannte Minutenreserve angeboten, das heißt die Netzbetreiber können online auf das Kraftwerk zugreifen und Netzschwankungen ausgleichen. Der Nachteil dieser Produktionsschwankungen ist, dass sie die Technik des Kraftwerkes stark belastet wird. Aufgrund der inzwischen sehr gut funktionierenden Voraussagen der Erzeugung sind die zu erzielenden Preise für diese Ausgleichsenergie sehr gering und lohnen zurzeit nicht die erhöhte Belastung der Technik. Die Vorhersagen der täglichen Produktion der erneuerbaren Energien im Stromsektor sind inzwischen genauso genau wie der täglich schwankende Verbrauch. Das Märchen der ständig im Hintergrund laufenden Kohlekraftwerke ist schon lange wiederlegt.
Am Untermain gibt es eine Vielzahl von flexiblen Gas- und Dampfturbinen. An den Standorten der Papier- und Futtermittelproduzenten sind Turbinen mit einer Leistung von insgesamt über 100 MW elektrischer Leistung installiert, Deutschlandweit sind dies mehrere GW. Diese könnten ausgebaut werden, um noch mehr flexiblen Strom zu produzieren. Die fluktuierende Erzeugung der erneuerbaren Energie ist damit einfach auszugleichen. Dazu kommt noch der flexibel steuerbare Verbrauch in der Industrie bei Kühlung und Wärmeerzeugung sowie die Wärmepumpen in Gebäuden zur Beheizung und Kühlung. Der Ausbau der erneuerbaren Energien kann also unvermindert weitergehen bzw. gesteigert werden, auf den Ausbau von mehr Speicherkapazitäten muss nicht gewartet werden, die Energiewende funktioniert.

Autor:

Karlheinz Paulus aus Mainbullau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.