SPD Leider: Stadträte fordern bessere Straßenbeleuchtung

Der Rad und Fußweg am Main ist ohne Beleuchtung.
3Bilder

Die Stadträtin Erika Haas und der Ex-Stadtrat Herbert Kaup haben beantragt, dass die in den Anträgen vom 3.6.2008 und vom 10.3.20014 beantragten Straßenbeleuchtungen in Leider zeitnah umgesetzt werden.

In ihrem Brief an den Oberbürgermeister schreiben sie: "Es ist schon sehr verwunderlich, dass die Anträge der SPD zu Verbesserungen im Stadtteil Leider von Seiten des Oberbürgermeisters und der Verwaltung ignoriert werden.

Wir beantragen unsere gestellten Anträge endlich umzusetzen.
1. Wir fordern in den Stichstraßen Kerschensteiner Straße, Egerer Straße, Karlsbader und Marienbader Straße hin zu dem Rad- und Fußweg am Main entsprechende Beleuchtung einzurichten, weil - insbesondere in den Wintermonaten - eine Nutzung des Rad - und Fußwegs nicht mehr gefahrenfrei möglich ist,
2. Wir fordern eine ausreichende Beleuchtung des Leiderer Stadtwegs vom Sandreinweg bis zur Kapellenstraße, weil die fehlende Beleuchtung die Nutzung des Wegs bei Dunkelheit, Nässe und Glatteise verhindert.
3. Die Straßenbeleuchtung in der Kapellenstraße, Sandreinweg, Hotzelstraße, Kirchstraße, Röntgenstraße, Blankstraße und Mayerstraße ist zu verbessern. Das ist eine Forderung vieler Bürger, die sich bei uns beschwert haben.
Wir erwarten eine zeitnahe Umsetzung."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen