Randalierer muss in Psychiatrie

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg vom 254.12.2015

Wörth a. Main, Lkr. Miltenberg. In der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag waren gegen 2 Uhr mehrere Anrufe aus Wörth bei der Polizei eingegangen. Es wurde von einer Person berichtet, die heftig randaliert. Die eintreffenden Polizeibeamten mussten einen Rettungswagen anfordern, da der Randalierer wohl unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Er hatte einen Pkw und eine Werbetafel beschädigt. Bei der Untersuchung des 19jährigen im Krankenhaus Erlenbach erwies sich sein psychischer Zustand als so bedenklich, dass er mit Begleitung der Polizei in eine psychiatrische Klinik nach Lohr eingewiesen werden musste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen