FSV Wörth Jahreshauptversammlung 2018

Annika Feyh
3Bilder

Am 16. März 2018 fand um 20.00 Uhr im Sportheim am Reifenberg die alljährliche Generalversammlung des FSV Wörth statt.

Präsident Marco Feyh eröffnete die Sitzung und konnte knapp 50 Mitglieder, darunter die Ehrenmitglieder Ernst Molthäufl, Karlheinz Bauer, Helmut Schork und Wolfgang Helm begrüßen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Daniel Gernhart, Christoph Dreher, Andrea Nickles, Steffen Nickles und Manuel Nickles geehrt (siehe 3.tes Bild).
Für 40 Jahre wurden Thomas Nickles, Andreas Kaiser, Ralph Wolfstetter und Hans-Jürgen Hoffmann mit der silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet (siehe 2.tes Bild)
Berthold Hörst, Richard Hessler, Robert Bauer, Wolfram Thiel, Franz Sak und Dieter Stapf erhielten für 50 Jahre Mitgliedschaft die goldene Vereinsehrennadel (siehe 1.tes Bild).

Nach den Ehrungen berichtete die Vorstandschaft aus den einzelnen Bereichen. Präsident Marco Feyh gab einen kurzen Abriss über die Geschehnisse des vergangenen Jahres: so war der FSV wieder mit 2 Auftritten bei der Lachparade dabei; der Ehrenmitglieder-Stammtisch fand statt und die beiden Vereinsweihnachtsfeiern. Zudem war der FSV mit einem Stand an der Kerb vertreten und schließlich fand im vergangenen Jubiläumsjahr unsere 90-Jahr-Feier mit gelungener Stadtmeisterschaft statt. Auch dass unsere Reservemannschaft, die ungeschlagen Meister der B-Klasse wurde, und beim Tag des Sports in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ nominiert wurde, hob Marco Feyh lobend hervor.

Sportvorstand Patrick Ziegler blickte auf eine bisher durchwachsene wenig erfolgreiche Saison 2017/18 zurück. Frank Schröer wird auch in der nächsten Saison unser Trainr sein und es gelang der Abteilung Sport Philipp Hörst vom SV Erlenbach zurück in die FSV-Reihen zu holen. Ab der Saison 18/19 trägt er wieder das rot weiße Trikot.
Martin Feyh berichtete von den „aktiven“ Alten Herren des FSV, die jeden Donnerstag um 19.30 trainieren und auch schon Spiele absolviert haben. Hier sind neue Gesichter jederzeit willkommen

Manfred Siebentritt skizzierte kurz, dass die Alten Herren sich jeden Freitag im Sportheim zum Stammtisch treffen, berichtete über die alljährlich stattfindende Radtour und die geplante AH-Wanderung am 1. Mai.

Für die Jugendabteilung berichtete Patrick Ziegler (Sportvorstand und Jugendleitung in Personalunion) von der positiven Entwicklung, die die Jugendabteilung des FSV Wörth im Moment nimmt. Beispielsweise haben wir im Moment 45 Bambinis im Training. Jedoch ist es so, dass je höher die Altersklasse ist, desto weniger Spieler stehen uns zur Verfügung. Im Großfeldbereich sind wir daher auf eine Kooperation mit einem anderen Verein angewiesen- mögliche Optionen werden nun geprüft. Patrick Ziegler lobte ausdrücklich die gute und engagierte Leistung der Jugendtrainer und Betreuer. Zudem blickte er auf die verschiedenen Veranstaltungen der Jugendabteilung zurück: auf die Sommerabschlussfeier mit Übernachtung, auf den Schifferstadtcup in der Wörther Turnhalle (war sowohl sportlich als auch finanziell ein großer Erfolg für die Jugendabteilun) und die Weihnachtsfeiern.

Nach dem Verlesen des Kassenberichts durch Finanzvorstand Manfred Wetzelsberger berichtete Kassenprüfer Robert Müller, dass die Kasse in Ordnung sei.
Bei den anschließenden Neuwahlen unter Wahlvorstand von Berthold Hörst wurden sowohl Annika Feyh (Schriftführerin) und auch Marco Feyh (Präsident) mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt und für weitere 2 Jahre in die Verantwortung gewählt. Für den Posten des Vorstands Liegenschaften konnte nach dem Ausscheiden von Karlheinz Scherf im Jahr 2016 weiterhin kein Kandidat gefunden werden. Somit bleibt dieser Posten auch nach dieser Wahl bis auf weiteres vakant.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt gab Karlheinz Scherf einen kurzen Abriss über die geplanten Änderungen bzw. Neuerungen am Sportgelände: es soll sowohl ein kleiner Kinderspielplatz als auch ein Kleinspielfeld entstehen. Zudem wurde erläutert, dass der FSV am Mainländefest im Juni mit einem Getränkestand am Schiffermast vertreten sein wird und dass das Ehepaar Kunkelmann zum 31.12.2017 den Pachtvertrag für unser Sportheim gekündigt hat.

Präsident Marco Feyh schloss die Sitzung mit dem eindringlichen Appell an alle Mitglieder, dass wir zusammen stehen müssen und jeder seine Stärken in den Verein einbringen soll, egal ob bei handwerklichen Arbeitseinsätzen oder Sportheimdiensten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen