Unzählige Anrufe sogenannter "Enkel-Trickbetrüger"

Police car on the street at night

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.08.2018
(ots) Neckar-Odenwald-Kreis: Zu Beginn des Wochenendes machten sich offenbar viele dreiste Betrüger an ihre "Arbeit": Am Freitag kam es zu unzähligen Anrufen sogenannter "falscher Enkel" bei überwiegend älteren Personen in der Region. Die Unbekannten gaben sich am Telefon als vermeintliche Verwandte aus und versuchten so, sich das Vertrauen der Seniorinnen und Senioren zu erschleichen. Unter verschiedenen Vorwänden, beispielsweise wegen des Kaufs einer Immobilie, baten sie die Angerufenen um Geld. Dabei stellten sie die Lage meist äußerst dringend dar und setzten die älteren Menschen durch wiederholte Anrufe unter Druck. Die Betrugsmasche trat am Freitag im Stadt- und Landkreis Heilbronn, im Main-Tauber-Kreis, im Hohenlohekreis und im Neckar-Odenwald-Kreis auf, wobei sich ein Schwerpunkt der angezeigten Vorfälle im Raum Mosbach verzeichnen lässt. Die Polizei rät bei Anrufen zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Überweisen oder übergeben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen