Thomas Gottschalk - Jo Nesbo - Kai Wiesinger - Rebecca Gable - Katja Burkard
Zum Jahresstart bietet die Bücherei Breitendiel eine interessante Auswahl an neuen Büchern in der Ausleihe

3Bilder

Frederick Forsyth - Der Fuchs
Ein junger Hacker manipuliert die Waffensysteme der Supermächte, er bringt die Welt aus dem Gleichgewicht - er darf nicht in falsche Hände geraten
Die meisten Waffen tun, was man ihnen befiehlt. Die meisten Waffen hat man unter Kontrolle. Aber was ist, wenn die gefährlichste Waffe der Welt keine intelligente Rakete oder ein Tarnkappen-U-Boot oder gar ein Computerprogramm ist? Was ist, wenn es ein Achtzehnjähriger ist, der die Sicherheitssysteme von Staaten knackt, der Verteidigungssysteme manipulieren kann, so dass sie sich gegen die Supermächte selbst richten? Und was würde man unternehmen, um seiner habhaft zu werden? Eines ist klar: Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn er darf nicht in die falschen Hände gelangen.
Frederick Forsyth, der Großmeister des Spionage-Thrillers, trifft mit "Der Fuchs" den Nerv unserer Zeit.

Thomas Gottschalk  - Herbstbunt

Lebensweisheiten eines alternden Entertainers.
Mit "Herbstblond" (in BP/mp nicht bespr.) legte Thomas Gottschalk ja bereits eine "klassische" Biografie vor. In "Herbstbunt" macht er sich - ernsthafte (!) - Gedanken zum Altern und zu unterschiedlichsten Lebenssituationen. Im Plauderton outet sich der bald Siebzigjährige als "Verdränger", was das Älterwerden angeht. Altern und Entertainer - das sei ein Widerspruch in sich, so dachte er lange Jahre. Nun aber sieht er sich so weit gereift, dass er einen differenzierten und eingehenderen Blick auf verschiedene Lebensereignisse bzw. -phasen wirft. Dies tut der "ewige Radiomoderator" mittels adäquater Songtitel, mit denen er seine Kapitel überschreibt. Wiewohl die Gedanken, die Gottschalk hier zu Papier bringt, großer Ernsthaftigkeit nicht entbehren, so gelingt es ihm doch, gekonnt lockere Sprüche (sein Markenzeichen) und eine gehörige Portion Wortwitz zu platzieren. Trotz seines unstrittigen VIP-Status übt er sich in Demut und Bescheidenheit, was man ihm auch abnimmt. Dabei offenbart er Selbstkritik und nennt freimütig begangene Fehler beim Namen. Immer wieder thematisiert er seine Beziehung zu Gott, "serviert" Interna aus seiner Familie und plaudert auch ein bisschen aus dem Promi-Nähkästchen. Wen hatte er nicht alles auf seiner "Wetten dass...?"-Couch? Leicht ermüdend ist lediglich das Thema "Social Media" (Twitter etc.), mit dem er sich gleich in mehreren Kapiteln auseinandersetzt und dessen Entwicklung ihm offensichtlich sehr zu denken gibt. Ansonsten darf sich der Leser auf ein sehr persönliches Buch und unterhaltsame Lektüre freuen.
Rezession: Sabine Tischhöfer

Jo Nesbo - Messer
Harry Hole muss den Mörder seiner eigenen Frau suchen.
Hary Hole ist am Boden zerstört: Seine Frau Rakel ist ermordet worden. Kein Wunder, dass er wieder zur Flasche greift und seinen Job hat er auch verloren. Aber das ist ihm egal. Er will den Mörder seiner Frau finden. Da stößt er auf einen brutalen Vergewaltiger, den er selbst einmal hinter Gitter gebracht hat. Der ist mittlerweile wieder frei und auf der Jagd nach seinem nächsten Opfer ... - Man liebt, hasst und bewundert den ungewöhnlichen Ermittler von Anfang an. Ein absoluter Pageturner! Kaum wähnt man sich auf der sicheren Fährte, stellt man fest: Irrtum, die Ermittlungen beginnen wieder von vorne. Auch wenn man die vorherigen Bücher der Reihe um Hary Hole (zuletzt: BP/mp 18/100) nicht kennt: Man kann sofort in die Story eintauchen ohne mit ständigen Rückblenden und Erklärungen gelangweilt zu werden. Ein Knaller! Jo Nesbo, bitte, bitte schreibe bald deinen nächsten Krimi! (Übers.: Günther Frauenlob)
Rezession: Tanja Bergold

Katja Burkard - Wechseljahre? Keine Panik!
Meine 10 Geheimnisse, wie Sie auch bei Hitzewallungen cool bleiben
"In meinen knapp drei Wechseljahren ist mit mir etwas passiert, was ich nie für möglich gehalten hätte: Ich kenne mich und mag mich endlich!" Katja Burkard
Alle kriegen sie, aber keiner spricht offen darüber: Viele Frauen schliddern völlig unvorbereitet in die Wechseljahre und haben keine Ahnung, was da gerade mit ihrem Leben und ihrem Körper passiert: Unerklärliche Hitzewellen, plötzliches Ausrasten bei Kleinigkeiten, schlaflose Nächte, nervöse Attacken.
So erging es auch Katja Burkard, als die Wechseljahre kurz nach ihrem 50. Geburtstag über sie hereinbrachen. Mit Humor und großer Ehrlichkeit teilt sie nun in diesem Buch ihre eigenen Erfahrungen, beantwortet all die Fragen, die sie sich selbst in dieser Zeit gestellt hat, und zeigt, was diese Lebensphase außer Hitzewellen noch zu bieten hat.
Inklusive Interviews mit Hormonexperte Prof. Dr. Dr. Johannes Huber und Stardesigner Guido Maria Kretschmer.

Quelle: Michaelsbund
Weitere Infos zur Bücherei Breitendiel finden Sie hier

Autor:

Bücherei Breitendiel aus Breitendiel

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.