Schuljahresanfangsgottesdienst in Collenberg

Am Dienstag, 11.09.2018 war es wieder soweit. Die Ferien waren zu Ende und ein neues Schuljahr begann. In Collenberg wurden in diesem Jahr 16 Schülerinnen und Schüler eingeschult. Um dieses Schuljahr wieder unter den geistlichen Schutz zu stellen, trafen sich die Klassen 1 bis 4 am Donnerstag, 13.09.2018 um 8 Uhr in der Kirche in Reistenhausen zum gemeinsamen Gottesdienst.
Diesen Gottesdienst feierte Diakon Günter Scheurich zusammen mit den anwesenden Schülern, Lehrern, Eltern und Großeltern.
Er wählte wieder eine wunderbare Geschichte aus, die von einem kleinen Frosch im Brunnen erzählte. Dieser Frosch lebte gemeinsam mit vielen anderen Fröschen in einem Brunnen. Sie waren alle zufrieden mit ihrem Leben, nur einer nicht. Der wollte raus, neue Wege gehen. Neues entdecken. Und so traf er eines Tages die Entscheidung in einen Eimer zu springen, indem er dann nach oben gezogen wurde und landete auf einmal in der großen weiten Welt. Die zeigte ihm, wie wunderbar Veränderungen sein können...
Und genau so geht es vielen von uns Menschen. Einige Kinder wechselten vom Kindergarten in die Schule, andere Kinder in eine neue Klasse bzw. andere Schule. Lehrer bekamen einen neuen Arbeitsplatz zugewiesen usw.
Unser Leben lebt von diesen Veränderungen. Machen wir das Beste daraus!
Am Ende dieses Gottesdienstes spendete der Diakon allen Anwesenden noch den Segen. Die Erstklässler erhielten vor dem Altar den Einzelsegen. Der Diakon legte seine Hände über den Kopf der Schulneulinge und sprach dazu die Worte: „Es segne und beschütze dich im kommenden Schuljahr der dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der hl. Geist.“
Segnen bedeutet, gutes Wünschen. Nehmen wir also die guten Wünsche an, um den Herausforderungen, die uns gestellt sind, gerecht zu werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.