Vitamin B6 ist für unsere Gesundheit wichtig
Vitamin B6 - Das Vitamin für alle Fälle

Drei verschiedene vitaminwirksame Verbindungen werden unter dem Begriff Vitamin B6 zusammengefasst: Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal. Wie viele andere Vitamine ebenfalls, ist auch das Vitamin B6 sehr labil, unter anderem ist es wasserlöslich und licht- sowie hitzeempfindlich. Das Vitamin B6 ist an vielen verschiedenen Stoffwechselprozessen im Körper als Coenzym beteiligt, dazu gehören auch der Aminosäure- und Kohlenhydratstoffwechsel. Aber auch für andere wichtige Funktionen im Körper ist das Vitamin wichtig:

Das Nerven- und Immunsystem, den Proteinstoffwechsel, die Blutbildung, psychische Prozesse wie die Konzentration und Gedächtnisleistung, die Regulation des Hormonhaushaltes und die Verringerung der Müdigkeit. Des Weiteren hilft das Vitamin bei der Bildung von Botenstoffen und Niacin (Nicotinsäure). Ein Vitamin-B6-Mangel kommt selten vor, da das Vitamin über viele Lebensmittel aufgenommen werden kann.

Bei folgenden Krankheiten und Beschwerden kann es hilfreich sein, Vitamin-B6-Tabletten einzunehmen: Histaminintoleranz, Karpaltunnelsyndrom, Diabetes sowie Schwangerschaftsübelkeit. Die Rolle des Vitamins wird im Folgenden für die vier Fälle kurz vorgestellt.

1. Histaminintoleranz

Der Naturstoff Histamin ist wichtig für den menschlichen Körper, da er an der Abwehr körperfremder Stoffe beteiligt ist. Bei einer Histaminintoleranz können allerdings schwere Symptome wie Migräne und Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Eine Histamintoleranz tritt dann auf, wenn der Körper den Naturstoff nicht von alleine abbauen kann. An eben diesem Abbau ist unter anderem auch das Vitamin B6 beteiligt.

2. Karpaltunnelsyndrom

Bei einer Schwellung des Karpaltunnels, welcher sich im Handrücken befindet, kann das Karpaltunnelsyndrom auftreten, welches sich durch Schmerzen und ein Taubheitsgefühl in den Fingern äußern kann. Eine mögliche Ursache dafür, kann eine Überbelastung der Hand sein. Das Vitamin B6 ist in der Lage, die Schmerzen zu lindern und die Funktionsfähigkeit wieder zu verbessern. In diesem Fall sollte es möglichst mit anderen B-Vitaminen eingenommen werden.

3. Diabetes

Besonders für Diabetiker kann die Einnahme von Vitamin B6 ratsam sein, da es zusammen mit Vitamin B1, B12 und Folsäure vor späteren Komplikationen wie Schäden an den Nerven und Blutgefäßen schützen kann. Dabei arbeiten die vier Vitamine zusammen: B6, B12 und die Folsäure helfen Homocystein abzubauen. Zu hohe Werte dieses Eiweißes erhöhen das Risiko auf einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Das Vitamin B1 reduziert währenddessen zuckerhaltige Eiweiße, die gerade bei Diabetikern in großer Menge im Körper vorkommen können und eine Gefahr für Blutgefäße darstellen.

4. Schwangerschaftsübelkeit

Gerade während des Beginnes einer Schwangerschaft findet ein großer Umbau des Hormonhaushaltes im Körper der Frau statt. Das Vitamin B6 ist in der Lage, die Hormonbildung, vor allem von Östrogen und Progesteron auf ein Normalmaß zu regulieren. Diese beiden Hormone stehen im Verdacht, für die Schwangerschaftsübelkeit vor allem zu Beginn einer Schwangerschaft verantwortlich zu sein.

Das Vitamin B6 ist also wirklich ein Alleskönner, auch wenn nicht an einer der genannten Krankheiten gelitten wird ist es ratsam, auf eine Vitamin B6 reichhaltige Ernährung zu achten.

Informationsquellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B6
https://www.vitamine-im-zentrum.info/vitamin-b6.html

Autor:

Manuela Glockner aus Finkenbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen