Schwimmausbildung
Erste Schwimmausbildung der DLRG im Badesee Freudenberg

Da die reguläre Winterschwimmsaison pandemiebedingt Mitte Oktober abgebrochen wurde, mussten sich die Schwimmausbilder der DLRG Freudenberg Gedanken machen, was unter den jeweils gültigen Corona Bestimmungen möglich ist zu tun – denn nichts zu tun war definitiv keine Option.
Es wurden zunächst kleine Tütchen gepackt mit Strohhalmen, Tischtennisbällen und einem Heft mit den Baderegeln. Diese wurde an die Schwimmanfänger ausgeteilt mit einem Hinweis auf die Homepage der DLRG Freudenberg, auf der sich die Kinder selbst gedrehte Videos mit verschiedenen Übungen anschauen konnten. So konnten sie mit den Strohhalmen und den Tischtennisbällen schrittweise das Ausatmen ins Wasser entweder im heimischen Waschbecken, in der Badewanne oder einfach in einer großen Schüssel üben. Auch Trockenübungen für Arm- und Beinschlag für Brust- und Kraulschwimmen konnten so trocken an Land geübt werden.
Als sich eine mögliche Lockerung der Corona Bestimmungen im Frühsommer abzeichnete, haben sich die Schwimmausbilder weiter Gedanken gemacht, ob und wie es möglich sein könnte, die angefangene Schwimmsaison so weiterzuführen, so dass es im Herbst keinen allzu großen Stau gibt und nach Möglichkeit keine Kinder abgewiesen werden müssen.
Die für uns einzige und logische Wahl war, die Ausbildung im Badesee Freudenberg fortzusetzen. Hier war genug Platz an Land und im Wasser, um ausreichen Abstand einzuhalten. Auch die verschiedenen Wassertiefen konnten prima für die jeweiligen Kurse genutzt werden.
Nach der Erstellung eines Hygienekonzepts wurden die Schwimmkinder auf Gruppen mit maximal 8 Kindern aufgeteilt. Dank der zahlreichen freiwilligen Helfer war es möglich, dass neben der Ausbildung auch die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten stets an erster Stelle stand. Sei es bei der Ein- und Auslasskontrolle, bei der Aufsicht am und im Wasser, oder an Land, weil ein Kind früher aus dem Wasser musste, weil es fror.
Durch die kleineren Gruppen waren die Kinder mehr gefordert und konnten intensiver trainieren. Auch ein fehlender Beckenrand trug manchmal seinen Teil dazu bei, dass sich nicht gleich ausgeruht sondern weitergeschwommen wurde. Die anfängliche Skepsis und Angst mancher Kinder vor dem Wasser, das doch nicht ganz so klar ist, wie im Hallenbad, war sehr schnell verflogen. Ein Highlight war das erste Schwimmen im Schwimmerbereich des Badesees raus zur Insel und zum Sprungturm. Kinder, die zuvor noch nie am Badesee waren, sagten, sie würden auf alle Fälle wieder hierher kommen. Auch wenn uns das Wetter ab und an einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, haben sich die Kinder nicht unterkriegen lassen und haben tapfer durchgehalten.
Mit Stolz können wir bei unserer Premiere am Badesee die folgenden Abzeichen vergeben: 8 Seepferdchen, 9 Schwimmabzeichen Bronze, 8 Schwimmabzeichen Silber und 7 Schwimmabzeichen Gold. Ebenfalls angeboten wurde ein Kurs zur Wassergewöhnung und –bewältigung. Ein Elternteil war mit dem Kind im Wasser, die Ausbilder standen auf dem Steg und machten die Übungen vor, die dann von den Teilnehmern im Wasser umgesetzt wurden.
Auch die Rettungsschwimmausbildung konnte in diesem Rahmen fortgesetzt werden. Neben den erforderlichen praktischen Übungen wurde das nötige theoretische Wissen in einem Online Abend vermittelt. Hier dürfen wir das Rettungsschwimmabzeichen Bronze 8 mal und Silber 6 mal vergeben.
Wir danken der Stadt Freudenberg, die uns den Badesee auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten zur Verfügung gestellt hat.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle freiwilligen Helfer und Schwimmbetreuer, die viel ihrer Sommerfreizeit geopfert und alle großartiges geleistet haben. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen!

Autor:

Michaela Pölleth aus Freudenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen