Ehrungen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Miltenberg e.V.

2Bilder

Stimmgewaltig und mit großen Können unterhielt Opernsänger Theo Waigand (Krefeld/Wörth) die Gäste, die zur Mitgliederehrung in das „AWO-Jugendgästehaus Klotzenhof“ in Großheubach gekommen waren mit Arien.

Die AWO-Kreisvorsitzende Ingrid Kaiser konnte unter den Ehrengästen
den stellvertretenden Landrat Thorsten Meyerer, den stellvertretenden AWO-Bezirksvorsitzenden Harald Schneider, MdL a.D., die stellvertretende AWO- Vorsitzende Heidi Wright, MdB a.D. und den Bürgermeister der Gemeinde Großheubach Günther Oettinger begrüßen.

Dieser freute sich über die gepflegte Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt, die für Jugendliche, Vereine und nicht zuletzt für seine Gemeinde von großer Bedeutung sei.

Harald Schneider stellte die thematischen Aufgabenschwerpunkte des Wohlfahrtverbandes heraus, wie z.B. die Wege zur Bekämpfung der Altersarmut, Fortentwicklung der Pflegeeinrichtungen und der Kindertageseinrichtungen.

An die Anfänge der AWO erinnerte Thorsten Meyerer und zeigte die schwierige Lage im Jahr 1919 auf, die dazu führte, dass Marie Juchacz die Gründung der Arbeiterwohlfahrt betrieb. Sie setzte sich auch in der Politik für die Menschen auf der weniger begünstigten Seite des Lebens ein und war die erste Frau, die in einem Parlament in Deutschland sprechen durfte.

Vorsitzende I. Kaiser und der stellvertretende Bezirksvorsitzende Schneider bedankten sich bei den langjährigen Mitgliedern für die Unterstützung der Arbeiterwohlfahrt mit einer Urkunde und Blumen. Für 25 Jahre wurde Rosi Altmann, Susan Bryant, Peter Fecher, Senay Karaoguz, Karin Pavlicek, für 40 Jahre Knut Brack, Ingrid Kaiser, Heinz Kaiser und Rainer Zielke geehrt.

Heinz Kaiser (40 Jahre), Ingrid Kaiser (40 J.),Stellvertredender AWO- Bezirksvorsitzender Harald Schneider, Susan Bryant (25 J.), Knut Brack (40 J.)
Autor:

Ingrid Kaiser aus Großheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen