Unbekannter Pkw-Fahrer zwingt Brummi zu folgenschwerem Ausweichmanöver und flüchtet

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg für Mittwoch, 8. Juni 2016

Großwallstadt. Am Dienstagmittag kam es auf der B 469, im Bereich der Anschlussstelle Obernburg-Nord, zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall. Gegen 13 Uhr befand sich dort ein Brummifahrer mit seinem Sattelzug in Richtung Süden, als ein dunkler Pkw auf die vierspurige Straße einfuhr. Durch Wechseln auf die linke Spur wollte der Lkw-Fahrer diesem das Einfädeln erleichtern. Der unbekannte Auto-Fahrer zog jedoch sofort nach links und der 32jährige Brummifahrer versuchte durch eine Ausweichbewegung eine Kollision zu vermeiden. Dadurch kam er mit seinem Schwerlastzug selbst ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Es entstanden Schäden von 13.000 Euro, der verursachende Pkw entfernte sich, ohne seiner Verpflichtung zur Schadensregulierung nachzukommen.
In Folge der Bergung und zur Absicherung musste der Bereich bzw. die linke Spur kurzzeitig gesperrt werden bzw. war für zwei Stunden nur eingeschränkt zu befahren.

Wer kann Angaben zu dem dunklen Pkw bzw. dessen Fahrer machen?
Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen