Wie Sie gut gekühlt durch den Sommer kommen
Der Sommer steht vor der Tür

Wir freuen uns alle auf den Sommer. Dennoch bringt der Sommer nicht nur viel Freude mit sich, sondern auch einige Herausforderungen. Die Sonne bringt zwei Dinge mit, die zu Schwierigkeiten führen können. Das ist einerseits die UV-Strahlung und andererseits die Hitze selbst.
Wie Sie den Sommer genießen können und unbeschwert durchkommen, erzählen wir Ihnen in einigen kurzen Tipps.

1. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

Versuchen Sie sich nicht direkt in die Sonne zu legen oder zu setzen. Auch wenn Sonnenstrahlen schön sind, sind sie gerade zur Mittagszeit sehr aggressiv und können zur Schwächung des Kreislaufes führen. Auch wenn es vermeintlich gleich heiß ist durch die Lufttemperatur, heizt die Sonne durch die Strahlung den Körper anders auf. Die freiliegende Haut wird besonders strapaziert. Auch wenn Sie es gerne etwas luftiger an heißen Tagen mögen, greifen Sie besser zu langer und luftiger Kleidung, die Ihre Haut bedeckt und schützt.
Denken Sie auch mal an einen schönen Sommerhut oder eine Schirmmütze. Ihre Haut und Ihr Kreislauf wird es Ihnen danken.

2. Immer genügend Flüssigkeit zuführen

Das Trinken ist generell sehr wichtig, gerade an warmen bis heißen Tage kühlt Ihr Körper sich selbst mit Schweiß. Daher verlieren Sie (auch nachts) mehr Wasser als sonst. Sie sollten mindestens einen halben Liter mehr trinken als normalerweise. Es ist natürlich erlaubt sich mit Saftschorlen oder kalten Tees zu erfrischen. Behalten Sie im Hinterkopf, dass warme Getränke Sie besser hydrieren als kalte Getränke.

3. Bewahren Sie einen kühlen Kopf

Auch wenn es mehr psychologische Gründe hat helfen kleine Abkühlung stets sich nicht in eine Passivität in der Hitze zu steigern. Eine kleine Abkühlung an den Füßen oder Eiswürfel im Glas helfen dort hervorragend um einen kühlen Kopf zu bewahren. Gerade wenn man Gäste hat kann das Servieren von Eiswürfeln zu viel Freude führen. Mit einer Eiswürfelmaschine lassen sich schnell welche zaubern und Sie ersparen sich die Enttäuschung die gefragten Eiswürfel im Supermarkt nicht zu bekommen.

4. Bringen Sie ihren Kreislauf in Schwung

Auch wenn man meinen mag, dass der Sommer einen aktiver macht passiert häufig das Gegenteil. Dadurch, dass vieles bei Wärme mit mehr Anstrengung verbunden wird, gehen Menschen in eine Art Energiesparmodus. Bitte tun Sie dies nicht. Das führt schnell dazu, dass ihr Kreislauf einschläft und sie eher lethargisch werden. Ab und zu Aufstehen und ein paar Meter zu laufen hilft dem Kreislauf und der Blutzirkulation. Vermeiden Sie auch schlagartiges Aufstehen und rasante Bewegungen. Ihnen kann schnell schwarz vor Augen werden, gerade wenn Sie lang gesessen haben.

5. Gehen Sie zum Sport

Gehen Sie in einem geschützten Rahmen zu Sport. Durch Sport ist der Körper deutlich resistenter und kann von innen heraus der Sonne trotzen. Ihr Körper kann sich Anstrengungen besser anpassen und kühlt sich selbst besser ab.
Leichtes Ausdauertraining genügt bereits um sich einen Schutz zu sichern. Gehen Sie in ein Fitnessstudio haben sie stets die Möglichkeit ein Training zu absolvieren. Sollten Sie kein Mitglied in einem Sportclub sein, sollten Sie den Schutz der Morgenstunden oder Abendstunden nutzen um sich draußen zu bewegen.

6. Fazit

Machen Sie den Schutz zu Ihrer Gewohnheit. Auch wenn viele der Tipps auf dem ersten Blick eine Umgewöhnung und ein Mehraufwand sind, sollten Sie es sich zu einer gesunden Gewohnheit machen. Starten Sie noch vor dem Sommer, damit es Ihnen einfacher fällt. Viel Erfolg für Ihren gesunden Sommer!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen