Wer rastet, der rostet - Ihr Gedächtnis möchte trainiert werden!

Sozial-kommunikatives Training in der Gruppe
 
Welche äußeren Gedächtnishilfen kann ich nutzen?
Kleinheubach: Praxis für Sprachtherapie Stephanie Endres |

Jetzt neu bei uns: Das Kognitive Training / Hirnleistungstraining / Gedächtnistraining nach Dr. med. Franziska Stengel


Klinische Studien zeigen: Kognitives Training nach Dr. med. Franziska Stengel verbessert die geistige Leistungsfähigkeit und den körperlichen Gesundheitszustand, lindert Schmerzen und wirkt antidepressiv. Darüber dient es der Prophylaxe von Hirnleistungs- und Gedächtnisproblemen. Durchgeführt wird es ausschließlich von speziell ausgebildeten und qualifizierten FachtherapeutInnen in Gruppen- oder Einzeltherapie.

Kognitives Training - Was ist das?

Kognitives Training und Gedächtnistraining nach Dr. med. Franziska Stengel® ist eine ganzheitliche, wissenschaftlich überprüfte Methode, die von Ärzten und Psychologen empfohlen wird. Es wird im gesamten deutschen Sprachraum mit großem Erfolg durchgeführt, denn es erfüllt alle wissenschaftlichen Anforderungen und ist nachweislich wirksam. Damit handelt es sich um eine echte Methode, nicht nur über eine Sammlung willkürlich zusammengestellter Übungen. Das Stengel-Training nicht vergleichbar mit den gewöhnlichen Übungssammlungen, die es beispielsweise in Buchform zu kaufen gibt.

Kognitives Training nach Dr.Stengel

Kognitives Training nach Dr. med. F. Stengel® ist ein gesundheitsorientiertes sozial-kommunikatives Training kognitiver Funktionen wie Konzentration, Wahrnehmung, Informationsverarbeitung, Denken, Sprache und aller Gedächtnisfunktionen. Über 33 Spielarten in Hunderten von Spielen mit interessanten Sachverhalten aus der erlebbaren Umwelt werden eingesetzt. Die Palette reicht von ganz leichten bis hin zu schwierigen Übungen für alle Altersgruppen.
Je nach Zielsetzung erfolgt die Übungsauswahl allgemein-geistig aktivierend, symptomorientiert oder ressourcenorientiert. Die Übungen sind eingebettet in ein spezielles autonomiezentriertes pädagogisches Konzept, das ein stressfreies und denkförderndes Vorgehen ermöglicht. Die besondere Fragetechnik vermeidet Stress und Leistungsdruck und fördert ein denkfreundliches Klima.
Trainiert werden diverse Hirnfunktionen wie Gedächtnis, Merkfähigkeit, Wahrnehmung und Konzentration, aber auch Denkflexibilität, logisches Denken, Denken in Zusammenhängen, Formulierung und Wortfindung. Weitere Bestandteile sind die Vermittlung von kognitiven Strategien und Mnemotechniken zur Besserung der Merkfähigkeit sowie die Anleitung für den zielgerichteten Einsatz von äußeren Gedächtnishilfen.

Wie kann ich am Kognitiven Training teilnehmen?

Kognitives Training nach der Stengel-Methode kann im Rahmen der Heilmittel-Richtlinien ärztlich auf Rezept als Hirnleistungstraining verordnet werden. Beispielsweise bei allen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. nach Schlaganfall, Hirnverletzungen, M. Parkinson, MS, nach Hirntumor usw.), im Anfangsstadium einer Demenz, bei Suchterkrankungen, aber auch bei psychischen Erkrankungen, die mit Hirnleistungsbeeinträchtigungen einhergehen können, wie Depression oder Psychosen.
Eine modifizierte Form des Kognitiven-Trainings nach der Stengel-Methode wird als Kognitiv-orientierte Sprachtherapie KOS in der Therapie von Patienten mit Aphasie oder Dysphasie, insbesondere in der Therapie von kognitiven Dysphasien in der Logopädie und Sprachtherapie auf ärztliche Verordnung eingesetzt.

Fachtherapeuten für Kognitiv-orientierte Sprachtherapie wurden hierfür in der Akademie für Gedächtnistraining in Stuttgart besonders ausgebildet.

Weitere Informationen unter www.akademie-gedaechtnistraining.de oder unter www.sprachtherapie-endres.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.