Clingenburg Festspiele
Nach 26 Jahren Erfolgsgeschichte: Die Clingenburg Festspiele müssen aufgeben - Pressemeldung vom 2.9.2019

Die letzte Vorstellung der Clingenburg-Festspiele fand am 11. August 2019 statt.
  • Die letzte Vorstellung der Clingenburg-Festspiele fand am 11. August 2019 statt.
  • Foto: Ruth Weitz
  • hochgeladen von meine-news.de Redaktion

Nach einer beispiellosen Erfolgsgeschichte sah sich der Verein Clingenburg Festspiele e.V. gezwungen, Insolvenz anzumelden.Das Budget, das zwischenzeitlich auf jährlich fast 1,5 Mio. € angewachsen ist, kann aus eigenen Kräften nicht mehr finanziert werden.

Die Clingenburg Festspiele bestreiten bislang 85 % ihres Etats aus eigenen Mitteln: Mitgliedsbeiträge, Eintrittsgelder, Sponsoren-Einnahmen, Spenden, Verträge mit Medienpartnern, 15 % kommen aus öffentlicher Hand. Damit sind die Festspiele in Klingenberg am Main eines von wenigen nicht staatlichen Theatern bundesweit, die mit dieser Konstellation arbeiten müssen. Die finanziellen Zuschüsse durch die Stadt Klingenberg, dem Bezirk Unterfranken und dem Kultusministerium Bayern müssten dauerhaft signifikant und verlässlich erhöht werden, um den Fortbestand der Festspiele zu sichern. Der Vorstand versuchte seit Wochen durch Gespräche mit den staatlichen Behörden, die Insolvenz doch noch abzuwenden.

Dringende Investitionen - fehlende Einnahmen

Zwar konnte in dieser Spielsaison durch den neuen Intendanten und die verpflichteten Regisseure die Qualität dieses professionellen Theaters weiter gesteigert werden, allerdings sind die Zuschauerzahlen nicht so gestiegen, dass die Kosten dafür aufgefangen werden konnten.Dringend notwendige Investitionen können nicht umgesetzt werden, da die finanziellen Mittel fehlen. Licht- und Tontechnik muss erneuert werden, sie entspricht nicht mehr den neuesten technischen Anforderungen. Auch im Bereich Zelte, Getränkestände, Ausstattung der Schneiderei usw. müsste investiert werden, damit für die nächsten Jahre ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Die Festspiele haben am 31. August 2019 Insolvenz angemeldet, da der Verein ohne die Einnahmen aus dem Verkauf von Eintrittskarten für eine neue Spielzeit nicht alle Rechnungen aus dem Spielbetrieb 2019 begleichen kann.

Es geht eine erfolgreiche Ära zu Ende. Den Festspielen ist es gelungen, in den 26 Jahren Spielzeit fast 1 Mio. Menschen nach Klingenberg zu holen, die mit dazu beitrugen, Einzelhandel, Gastronomie und Hotels zu unterstützen. Der unbeschreibliche Enthusiasmus der ehrenamtlich tätigen Vorstände, Beiräte und Helfer hat es ermöglicht, die Festspiele über diesen langen Zeitraum am Leben zu halten.

Autor:

meine-news.de Redaktion aus Miltenberg

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.