Pfarrversammlung: Neue Strukturen in der Diözese und Berichte standen im Mittelpunkt

Herzlich Willkommen!
5Bilder

PGR-Vorsitzender Werner Schmitt hieß die Anwesenden, darunter Pfarrer Jarosch willkommen. Er freute sich auch auf den neuen Mitarbeiter Diakon Florian Grimm, der sich selbst vorstellte und auf viele bereichernde Begegnungen hofft.
In seinem geistlichen Impuls für die Versammlung stellte der Diakon das Bild des Hl. Paulus von der Kirche als Leib mit vielen Gliedern in den Mittelpunkt, was bedeute: viele Gruppen, die sich um den Leib Christi versammeln und die Frage nach dem Glauben wachhalten und bezeugen.
Neue pastorale Räume vorgestellt
„Warum wird alles anders? Ist der Priestermangel der alleinige Grund?“ Der PGR-Vorsitzende erklärte ausführlich die neuen Strukturen: Gesellschaft und Rahmenbedingungen haben sich verändert, Personal und Finanzen werden weniger, Austritte belasten. Ziel ist: Näher an den Menschen zu sein, neue Begegnungsformen und Kommunikationswege erschließen, kreative Orte für Glaubens- und Gotteserfahrungen anzubieten, Präsenz der Kirche und Erreichbarkeit sicherzustellen.
Die 2 PG „Lumen Christi“ und Großwallstadt-Niedernberg mit insgesamt 5 Pfarreien werden zum „Pastoralen Raum Obernburg“ zusammengefasst. Alle hauptamtlichen Mitarbeiter dem Pastoralen Raum zugeordnet. Die PG`s bleiben aber bestehen. Alles, was auf unterster Ebene geleistet werden kann, soll auch dort bleiben (z. B. Gottesdienstordnung, Katechese).
Zum 01.10.2021 wurden auch die Dekanate OBB und MIL zusammengelegt. Ein Aspekt ist auch die künftige Caritas-Arbeit, nun Sozialraumorientierung genannt. Dazu sollen neue Ressourcen aufgespürt und Netzwerke gebildet werden.
Bericht PGR und KiV
Schmitt teilte mit, dass seit der letzten Pfarrversammlung vor 2 Jahren pandemiebedingt wenig möglich war. Positiv hob er den „Gemeindetag des Priesterseminars“ heraus, der gemeinsam mit der KJG durchgeführt wurde. Bereits am 20.03.2022 wird der neue PGR (nun Gemeindeteam) gewählt. Alle 3 Pfarreien der PG haben sich für ein eigenes Gremium auf Pfarreiebene entschieden, denn das Leben findet in den Gemeinden statt! Das Gemeindeteam entsendet Vertreter in den Gemeinsamen Pfarrgemeinderat (der PG), diese wiederum Vertreter in den Rat im Pastoralen Raum. Aus diesem wird eine/n Vertreter/in in den Diözesanrat gewählt.
Der Vorsitzende des Wahlausschusses Robert Faust informierte kurz über die Wahl.
Kirchenpfleger Ingo Bernard freute sich, dass nun wieder ein Stück Normalität möglich ist. Eine der Hauptaufgaben war in den letzten 2 Jahren, die jeweils geltenden Corona-Bestimmungen umzusetzen. 2 Pfarrfeste sind ausgefallen, keine besonderen Tätigkeiten, keine baulichen Maßnahmen konnten durchgeführt werden. Positiv sei, dass ein Adventskonzert in Planung ist. Er warb auch für Mitarbeit im Winterdienst und bei den Kontaktpersonen.
In der Fragerunde wurde lebhaft diskutiert. Mit dem Dank an alle Anwesenden, alle Mitarbeiter/innen und Wohltäter/innen schloss der PGR-Vorsitzende die Versammlung.

Autor:

Friedrich Frank aus Mömlingen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen