Kommunale Gesundheitskonferenz
Gestärkt aus der Coronazeit gehen: Kommunale Gesundheitskonferenz bietet erneut beliebte Themenabende im November an

Die Kommunale Gesundheitskonferenz wiederholt im Rahmen des Projekts „Krisenpower“ die erfolgreichen Themenabende „Die seelische Widerstandsfähigkeit stärken“, um die Bevölkerung in der dunklen Jahreszeit zu stärken.
  • Die Kommunale Gesundheitskonferenz wiederholt im Rahmen des Projekts „Krisenpower“ die erfolgreichen Themenabende „Die seelische Widerstandsfähigkeit stärken“, um die Bevölkerung in der dunklen Jahreszeit zu stärken.
  • Foto: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis
  • hochgeladen von Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

Neckar-Odenwald-Kreis. Nach dem erfolgreichen Start der Themenabende im April und Mai, bietet die Kommunale Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises der Bevölkerung erneut die Möglichkeit, an der digitalen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Die seelische Widerstandsfähigkeit stärken“ teilzunehmen. Die Abende finden im Rahmen des Projekts „Krisenpower“ statt. Dabei nimmt das Landratsamt die Woche der Seelischen Gesundheit vom 8. bis 18. Oktober zum Anlass, um auf Unterstützungsangebote aufmerksam zu machen.

„Die Kommunale Gesundheitskonferenz reagiert mit ihrem diesjährigen Schwerpunktthema auf die aktuelle Pandemiesituation sowie deren Folgen. Mit den digitalen Themenabenden soll die Bevölkerung seelisch gestärkt werden“, erklärt der Vorsitzende der Kommunalen Gesundheitskonferenz Landrat Dr. Achim Brötel. Da die Veranstaltungsreihe im Frühjahr komplett ausgebucht war, haben sich auch die Kooperationspartner, das Diakonische Werk im Neckar-Odenwald-Kreis und die AOK Rhein-Neckar-Odenwald, für das erneute Angebot ausgesprochen. „Bei einem Teil der Bevölkerung sorgt die dunkle Jahreszeit bereits ohne Coronamaßnahmen für ein gedrücktes Gemüt und mehr Isolation. Das macht sich auch in den Beratungs- und Unterstützungsangeboten des Diakonischen Werks bemerkbar, die in der Zeit vermehrt in Anspruch genommen werden“, bestätigt Geschäftsführer Guido Zilling.

Die vier digitalen Themenabende starten ab Dienstag, dem 9. November. Die Abende geben einen sehr guten Einblick und zeigen auf, mit welchen Mitteln die eigene Widerstandsfähigkeit gestärkt werden kann: 9. November: „Ich hol‘ mir Freude ins Leben!“, 16. November: „Es gibt ein Problem? – Ich finde eine Lösung!“, 23. November: „Gemeinsam sind wir stärker!“ und 30. November: „Leitsterne in meinem Leben“. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird die Möglichkeit geboten, sich aktiv in die Anregungen der Referentinnen einzubringen. Die Veranstaltungen werden von der AOK Rhein-Neckar-Odenwald unterstützt.

Die Veranstaltungsreihe ist kostenlos. Die Anmeldung ist für einen Abend oder mehrere Termine bei der Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz Neckar-Odenwald-Kreis unter melanie.rudolf@neckar-odenwald-kreis.de sowie telefonisch unter 06261/84 1002 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn übermittelt.

Alle Informationen zum Projekt „Krisenpower“ sowie weitere Veranstaltungen können auch auf der Homepage www.gesundheit-nok.de/aktuelles eingesehen werden. Dort steht auch die Broschüre mit Hilfsangeboten im Neckar-Odenwald-Kreis und wertvollen Tipps in der Coronazeit zum Download bereit. Zudem bietet die bundesweite Woche der Seelischen Gesundheit unter www.seelischegesundheit.net vom 8. bis zum 18. Oktober zahlreiche Veranstaltungen zu dem Motto „Gemeinsam über den Berg – Seelische Gesundheit in der Familie“ an.

Autor:

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis aus Neckar-Odenwald

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen