Miniwochenende im Gruppenhaus "Zum Prinzen Ernst" in Ernsttal
Gemeinschaft kann auch mit Abstand sehr schön sein

Foto von Angelika Weis, Ministranten der Pfarrgemeinde Mariä Geburt Schneeberg
2Bilder
  • Foto von Angelika Weis, Ministranten der Pfarrgemeinde Mariä Geburt Schneeberg
  • hochgeladen von Erika Büchler

In diesem Jahr mussten die Schneeberger Ministranten bislang auf alle Gemeinschaftsaktionen verzichten. So konnte weder die traditionelle Raschpelaktion noch der Emmausgang stattfinden. Wenigstens ist das Ministrieren, wenn auch stark eingeschränkt wieder möglich. Anfang März beschlossen die Oberministranten wieder ein Mini-Wochenende im Gruppenhaus „Prinz Ernst“ in Ernsttal anzubieten. Nachdem das Wochenende im letzten Jahr so gelungen war und gut ankam, wollte man in diesem Jahr daran anknüpfen. Lange wusste man wegen der angespannten gesundheitlichen Lage nicht, ob die Aktion stattfinden kann oder ob alles abgesagt werden muss. Nach einer überaus positiven Elternumfrage Ende Juli beschlossen Oberministranten und Betreuer die Planungen laufen zu lassen und je nach Entwicklung der Pandemie kurzfristig, entsprechend der Lage zu reagieren. Die Oberministranten erstellten den Speiseplan und das Programm für das Wochenende unter Berücksichtigung der aktuellen Abstands und Hygienevorgaben. Die Betreuer kümmerten sich um das Hygienekonzept in der Küche und den Gemeinschaftsräumen. So gab es diesmal ein festes Küchenteam, das die reibungslose kulinarische Versorgung unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen garantierte. Am 9. Oktober um 17.00 Uhr konnten dann 17 Ministrantinnen/en und drei Betreuer( Angelika und Uli Weis sowie Claus Bauer) zum Gruppenwochenende nach Ernsttal starten. Die Freude und Spannung auf die bevorstehende gemeinsame Zeit war bei allen deutlich zu spüren. Für die Kinder und Jugendlichen war das Tragen des Mund und Nasenschutzes genauso selbstverständlich wie das Waschen und Desinfizieren der Hände. Das von den OMI`s hervorragend organisierte Programm fand Begeisterung und Zustimmung bei allen Beteiligten. So spielte man Strategiespiele, gestaltete eine Altardecke, bereitete einen Wortgottesdienst vor und genoss vor allem die wunderbaren Herbsttage in der beeindruckenden Natur. Am Abend verteilten sich alle zum gemeinsamen Abendprogramm in die verschiedenen großzügigen Gemeinschaftsräume des Gruppenhauses. Am Samstag Abend zelebrierte Diakon Florian Grimm den von den Oberministranten gut vorbereiteten Wortgottesdienst, an dem alle Ministranten mitwirkten. Musikalisch umrahmte Birgit Wagner diesen Gottesdienst, an dem auch Bürgermeister Kurt Repp teilnahm. Der Gottesdienst und das gesamte Wochenende standen unter dem Motto Gemeinschaft. Anhand einer Fussballmannschaft wurde deutlich, dass es auf das gesamte Team und vor allem das Miteinander ankommt und nicht nur auf Einzelspieler. Auch bei den Ministranten ist die komplette Gruppe wichtig und dass jeder seinen Dienst gewissenhaft, zuverlässig und mit Freude erfüllt. Nach dem Gottesdienst wurden zwei Ministrantinnen und ein Ministrant zu den Oberministranten aufgenommen. Schließlich ging dann am Sonntag eine sehr harmonische gemeinsame Zeit, unter besonderen Bedingungen ganz reibungslos zu Ende. Die Kinder und Jugendlichen waren so diszipliniert bei allen Aktivitäten dabei und man spürte die Dankbarkeit und Freude für diese Gemeinschaftsaktion sowohl bei den Betreuern als auch allen Ministranten. Bei der Abschlussrunde waren sich alle einig, dass dieses Wochenende zwar wegen Corona anders verlaufen musste, es aber trotzdem eine sehr schöne und gelungene Zeit war, auf die man nur ungern verzichtet hätte. Auch mit Abstand ist Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit möglich und deutlich spürbar! Der Aufwand eines Hygienekonzeptes lohnt sich, um die Sicherheit aller zu gewährleisten und achtsam Gemeinschaft zu ermöglichen. Wie wichtig und wohltuend das ist, wurde an diesem Wochenende überdeutlich.    

Foto von Angelika Weis, Ministranten der Pfarrgemeinde Mariä Geburt Schneeberg
Von den Ministranten gestaltete Altardecke
Autor:

Erika Büchler aus Schneeberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen