Anzeige

Mehr Sicherheit im LKW-Verkehr
Spedition Sievert Schuck schult seine Fahrer mit einem Fahrsicherheitstraining

2Bilder

Am vergangenen Samstagvormittag trafen sich die Fahrer der Sievert Schuck GmbH auf dem Firmengelände in Stockstadt zu einem Fahrsicherheitstraining der Firma Peuker-Risk-Management. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Schulung in Theorie und Praxis für „Brummi-Fahrer“.
Das Fahrsicherheitstraining bezieht sich nicht nur auf die Bewältigung brenzliger Situationen, sondern generell auf vorausschauendes Fahren, Problemlösungen oder Sicherung der Ladung. Gut und sicher fährt, wer nicht in Risikosituationen gerät!
Der Kurs fand zum ersten Mal statt und es war für die Fahrer zudem eine gute Gelegenheit, sich auszutauschen. „Sinn des Ganzen ist nicht nur Neues zu lernen, sondern auch Altes aufzufrischen. Wir möchten die Fahrer einfach noch besser machen, arbeiten deshalb auch in kleinen Gruppen. Unsere Mitarbeiter sollen sich bei uns gut aufgehoben fühlen, denn: Nur zufriedene Fahrer sind gute Fahrer“.
„Heutzutage, wo nicht selten nur das Günstigste zählt, sind Fahrer und LKWs auf den Straßen unterwegs, deren Ausbildung und Technik völlig ungenügend sind.

Unser Ziel ist es, die bestmöglichen Fahrer zu beschäftigen.
Wir haben uns in Bezug auf Sicherheit ein komplett neues Konzept ausgedacht. Es ist nicht nur ein Fahrsicherheitstraining, das unsere Fahrer absolvieren, sondern auch eine Weiterbildung und Folgebetreuung. Zudem möchten wir eine Art „Master Driver“ mit Zertifikat einführen, d. h. jeder „Neuling“ hat zuerst einmal einen „Mentor“, der ihn einweist und bei dem er mitfährt. Bei uns kommt kein Fahrer auf die Straße, der nicht durch einen „Master-Driver“ eingearbeitet wurde. Für das Unternehmen ist es zwar eine große Investition – aber das ist es uns wert! Zudem sind wir auch Ausbildungsbetrieb für Berufskraftfahrer (Lehrzeit 3 Jahre).“

Das Unternehmen
In diesem Jahr feiert die Sievert AG Ihren 100. Geburtstag. Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) ist ein branchenübergreifender Transport- und Logistikdienstleister mit dem Schwerpunkt Baustoffindustrie. Kernkompetenz des Unternehmens mit Sitz im westfälischen Lengerich ist die Konzeption von individuellen Logistiklösungen sowie die Organisation von kompletten Logistikketten für die verladende Industrie. Neben Lagerwirtschaft, Silotransporten und Transporten per Planen-Lkw bietet die sht als einer der führenden Baustofflogistiker in Deutschland auch intermodale Lösungen per Eisenbahn und Schiff an. Zu den häufigsten Transport- und Lagergütern zählen lose sowie gepackte Baustoffe, Baumarktartikel, Energiestoffe, Reststoffe, staubige und rieselfähige Güter sowie palettierte Güter für unterschiedliche Branchen. Mit eigenen Niederlassungen ist das Unternehmen an 16 Standorten in Deutschland und zwei Standorten in den Niederlanden vertreten.
Am Standort Stockstadt sind rund 50 Mitarbeiter beschäftigt und zusammen mit festen Subunternehmern werden über 70 LKWs, meist national, disponiert. Das Lager wird als Multi-User-Warehouse genutzt und neben den Dienstleistungen wie Kommissionierung, Konfektionierung, Etikettierung und Montage bietet der branchenübergreifende Logistikdienstleister an allen Standorten verschiedene, auf die Kundenwünsche zugeschnittene Value-Added-Services an.

Autor:

meine-news.de Redaktion aus Miltenberg

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.