Begehbares Bilderbuch und Brauchtum pur: Ostermontag 2016 im Odenwälder Freilandmuseum in Walldürn-Gottersdorf

Den jungen und junggebliebenen Besuchern war ihre Entdeckerfreude und gute Laune wirklich anzusehen.
80Bilder
  • Den jungen und junggebliebenen Besuchern war ihre Entdeckerfreude und gute Laune wirklich anzusehen.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller
Wo: Gottersdorf, Walldürn auf Karte anzeigen

Impressionen vom 28.03.2016 (Ostermontag) in Walldürn-Gottersdorf.

Der Saisonauftakt des Odenwälder Freilandmuseums startete bereits am Gründonnerstag.

Abwechslungsreiche Angebote:

Am Ostermontag gab es für die Besucher aus nah und fern besondere Überraschungen, kulinarische Spezialitäten der Region und Osterspiele wie Ostereiersuche, Eier-Zielwerfen, Eier-Wettrennen und Stelzenlaufen.

Attraktiver Anziehungspunkt:

Das Wetter passte und so fanden sich nahe des einstigen Amorbacher Klosterweihers viele Museumsgäste ein: sie kamen aus dem Dreiländereck Baden-Württemberg, Bayern und Hessen.

Den gutgelaunten Besuchern war ihre Entdeckerfreude wirklich anzusehen. Die alte Poststation wurde ebenso in Augenschein genommen wie das bescheidene Taglöhnerhäuschen.

Kurzweilige Spaziergänge und Erkundungen:

Treppauf treppab ging es zu diversen Stockwerken der 17 bereits fertig gestellten Gebäude. Faszinierend fand man die authentischen Einrichtungen, historischen Dokumente und liebevoll gesammelten Ausstelltungsgegenstände.

Bewundert wurden beispielsweise auch die grasenden Rhönschafe sowie die historischen Räumlichkeiten in den einzelnen ländlichen Gebäuden nebst unzähligen Utensilien, Gerätschaften und Details aus früherer Zeit.

Einkehrmöglichkeit für große und kleine Gruppen:

Die Vesperstube mit ihren regionaltypischen Spezialitäten war und ist eine außergewöhnliche Attraktion für Gaumenfreunde: die historische Gaststube "Zur Goldenen Krone" ist während der Saison sonn- und feiertags geöffnet.

Gruppen bis 40 Personen können die Vesperstube auf Anmeldung auch werktags nutzen. Serviert werden spezielle Speisen und Getränke aus der Umgebung: des Odenwaldes und Baulandes.

Fazit:

Geschichte, Tradition und Brauchtum sind im Odenwälder Freilandmuseum noch lebendig. Ein Besuch lohnt sich!

Tipp:

info@freilandmuseum.com

Weitere Informationen und Bilder folgen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen