Weilbach lockte zahlreiche Besucher mit Lichterzauber, Feuerwerk und Glockenmarkt

Die Marktgemeinde Weilbach mit ihrem Lichterzauber, Feuerwerk und Glockenmarkt ist und bleibt nach wie vor ein Geheimtipp vor dem Start der großen Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region. Beachtlich ist hier das selbstlose Engagement der Bürger und Vereine.
80Bilder
  • Die Marktgemeinde Weilbach mit ihrem Lichterzauber, Feuerwerk und Glockenmarkt ist und bleibt nach wie vor ein Geheimtipp vor dem Start der großen Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region. Beachtlich ist hier das selbstlose Engagement der Bürger und Vereine.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller
Wo: alter Schulhof, Reuenthaler Str. 7, 63937 Weilbach auf Karte anzeigen

Einstimmung auf vorweihnachtliche Zeit

Besondere Attraktionen waren für viele Besucher aus dem Dreiländereck Bayern, Baden-Württemberg und Hessen am vergangenen Samstag der 14. Weilbacher Lichterzauber und am Sonntag der 27. Glockenmarkt in der Marktgemeinde.

Bekanntlich gibt es hier im „Alten Schulhof“ einen Glockenturm mit Carillon. Der Vorläufer des jetzigen Carillons war ein computergesteuertes Glockenspiel, welches im Dezember 1991 mit 24 Glocken an der Rathauswand angebracht wurde.
Finanziert wurde damals die Anlage durch eine Privatinitiative von Weilbacher Bürgern und Vereinen unter dem Dach des Heimatvereines Weilbach-Weckbach e.V.

Computergesteuertes Carillon bietet besonderes Klang-Erlebnis

Nach zweijähriger Bauzeit konnte am Sonntag, dem 25. Juni 2006 der jetzige, 13,5 m hohe, Glockenturm eingeweiht werden. Erweitert auf 37 Glocken war es nun auch möglich, das Carillon, mit einem eingebauten Stokkenklavier (zwei Manuale, ein Pedal) von Hand zu bedienen. Dadurch gehört nun das Weilbacher Carillon zu sieben Carillons in Bayern.

Im Jahr 2016 wurde das Carillon nochmals erweitert und beherbergt nun 39 Glocken im Tonumfang über 3 1/2 Oktaven von e5 bis c2.
Die Glocken haben ein Gesamtgewicht von ca. 2.032 kg, wobei die kleinste Glocke 14 kg und die größte Glocke 250 kg wiegt. Alle Glocken wurden bei der Glockengießerei Bachert gegossen.Das Glockenspiel erklingt computergesteuert täglich um 9:10 Uhr, um 12:10 Uhr und um 18:10 Uhr.

Attraktiver Abend für die Sinne

Am vergangenen Samstag wurde der diesjährige Lichterzauber festlich eröffnet. Dreifarbig leuchtete eindrucksvoll die Kirche. Der illuminierte Glockenturm, die angestrahlte Madonna und die mit Lichterketten geschmückten Gebäude im Alten Schulhof waren für die Gäste ein besonderer Blickfang. Mit Spannung erwarteten die Besucher den Höhepunkt des Abends, das Feuerwerk, gegen 22 Uhr, das wieder mit viel Applaus bedacht wurde.
Zuvor erfreute man sich beim nächtlichen Budenzauber an zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten der örtlichen Vereine: so gab es beispielsweise Glühwein, Apfelsaft, Döner und Bratwurst. Den musikalischen Rahmen gestaltete gekonnt und erstmals die Gruppe „Hier und Jetzt“.

Reichhaltiger Glockenmarkt

Ein vielfältiges Warenangebot erwartete die Besucher aus nah und fern am Sonntag. Der 27. Glockenmarkt war bestens organisiert und erstreckte sich entlang der Hauptstraße und im Areal des „Alten Schulhofes“. Für die Kinder präsentierte das Puppentheater „Lari-Fari“ im Pfarrheim ein humorvolles Theaterstück mit quirligen Marionetten.

Viel Beachtung fanden die Stände der Marktbeschickter. Fasziniert und verlockend wirkten die zahllosen Angebote der Weilbacher Vereine, deren Erlös auch heuer wieder sozialen Zwecken zugeführt werden wird.

Auf viel Anklang stießen unter anderem der selbstgemachte Adventsschmuck des Frauenkreises, ein Fotoshooting, der Spielwaren-Secondhandverkauf, der traditionelle Bücherflohmarkt , Kinderbingo und eine Tassen-Gestaltung, der Wimpernlifting-Event und schließlich die Darbietungen des Kinderchors „Himmelsstürmer“ unter der Leitung von Marion Dörig.

Fazit: Die Marktgemeinde Weilbach mit ihrem Lichterzauber, Feuerwerk und Glockenmarkt ist und bleibt nach wie vor ein Geheimtipp vor dem Start der großen Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region. Beachtlich ist hier das selbstlose Engagement der Bürger und Vereine.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen