Kirchenrenovierung schreitet voran! Altar und Ambo wurden 01. August 2017 angeliefert.

3Bilder

Im Zuge der Kirchenrenovierung von St. Johannes dem Täufer in Eisenbach wurde ein Wettbewerb zur Gestaltung des Altarraums ausgeschrieben. Ausgewählt wurde der Entwurf des Künstlerehepaares Lutzenberger & Lutzenberger aus Bad Wörishofen.

Der neue Altar nimmt in der Kirche „St. Johannes der Täufer“ seine neue Umgebung auf, vor allem in der schönen, grünen Farbigkeit und zentriert den Platz, es gibt nun in unserer Kirche eine neue Mitte, ein neues liturgisches Objekt aus dem 21. Jahrhundert.

Altar und Ambo sind mit einer Seilsäge jeweils aus demselben Block geschnitten,
anschließend wurden die Flächen allseitig kalibriert, gefräst und am Ende fein geschliffen.

Vom Anröchter Stein, gibt es zwei unterschiedliche gefärbte Natursteine.

Der „Eisenbacher Altar“ hat ein Gewicht von 3,8 t, der „Ambo“ wiegt 1 t, die Sedilien jeweils 500 kg, alle sind aus Grünsandstein angefertigt. Die Künstler haben das Material in grün gewählt, da es farblich sehr gut in den Raum passt.
Es gibt auch einen bläulich gefärbten Typ, der sich „ Anröchter Blau“ nennt, es handelt sich hier um ein Kalksteinvorkommen, das in der Soester Börde gewonnen wird.
All diese Natursteine stammen aus dem Turonium, einer Stufe der Oberkreide

Pfarrer Manfred Jarosch freut sich, dass es endlich weiter voran geht und prüfte gleich nach der Aufstellung den neuen Altar, an dem er zukünftig das Wort Gottes verkünden wird.

Erica Neider

weitere Bilder finden Sie unter: eisenbach.pg-lumen-christi.de

Autor:

Erica Neider aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen