SV Erlenbach: U 13 gewinnt Spitzenspiel in Kreisliga

9Bilder

Die Tabellensituation vor diesem Spiel war äußerst knapp. Lediglich zwei Punkte trennten den SV Erlenbach und SV Viktoria Aschaffenburg 2. Ca. 100 Zuschauer sahen ein dementsprechend ansprechendes Juniorenspiel in der Kreisliga Aschaffenburg. Der SV Erlenbach musste bis zum Schluss alles in Waagschale werfen um das Duell für sich zu entscheiden.

Kalte Dusche trotz optimale Rahmenbedingungen für Erlenbach

Bei optimalen äußeren Bedingungen traten beide Mannschaften auf dem Kunstrasen in Erlenbach an. Zunächst leider beide Mannschaften in weißen Trikots. Kurzerhand streifte sich Erlenbach grüne Leibchen über, so dass das Spiel also beginnen konnte. Erlenbach zeigte von Beginn an eine sehr hohe Präsenz im Mittelfeld und konnte so die Gäste in deren Hälfte beschäftigen. Die erste Offensivaktion der Gäste in der dritten Minute führte dann zu völlig überraschenden Führung. Ein schnell vorgetragener Konter über die rechte Seite schoss der Viktoriaspieler, durchaus haltbar, ins lange Eck ab.

Schneller Gegenschlag und Führung

Erlenbach ließ sich dadurch nicht beeindrucken und übte weiterhin Druck auf das Tor der Gäste aus. Bereits in der siebten Minute wurde das Team um Trainer Alex Kinstler dafür belohnt: Nach einem Eckball köpfte Tim Stegmann den Ball unhaltbar zum ebenso umjubelnden Ausgleich in die Maschen. Erlenbach und Viktoria waren nun im Spiel angekommen und die Zuschauer sahen nun wirklich ein sehenswertes Spiel. Immer wieder tauchten beide Mannschaften vor dem gegnerischen Tor auf. Beide Torhüter ließen aber nichts anbrennen. Nur Joshua Glasmann schaffte in der vierzehnten Minute, nach einem schön vorgetragenen Angriff, den Ball zum 2:1 für Erlenbach über die Linie zu schieben.

Zweite Hälfte auf Augenhöhe

In der zweiten Halbzeit zog sich Erlenbach etwas weiter zurück und setzte vermehrt auf Konter. Viktoria Aschaffenburg ließ sich nicht bitten und kam, zumeist durch Standards, immer wieder gefährlich in die Nähe des Erlenbacher Tores. Erlenbach verstand es aber die nun vorhandenen Räume zu nutzen und hätte durch zwei Großchancen das Spiel frühzeitig entscheiden können. Die letzte Chance des Spiels gehörte dann den Gästen. Mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln und Spielern kratze der SV Erlenbach den Ball von der Linie. Dann pfiff der Schiedsrichter ab.

Fünf Punkte vor - Einer fehlt nun noch

Aufgrund des Sieges hat die U 13 des SV Erlenbach nun die Tabellenführung ausgebaut. Es wurde heute also ein Riesenschritt gemacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen