“Erlenbacher Missa solemnis“ von Dr. Aloys Schmitt zum 60jährigen Jubiläum des Katholischen Kirchenchores Erlenbach am Main

3Bilder

Auf den Tag genau – Gründungstag des Kirchenchores am 19.März 1957- sang der Kirchenchor Erlenbach wieder einmal die „Erlenbacher Missa solemnis“ , diesmal zu seinem 60jährigen Jubiläum.
Aloys Schmitt wurde 1788 als erster Sohn der Lehrerfamilie Schmitt in Erlenbach geboren. Als Aloys 4 Jahre war wurde der Vater nach Obernburg versetzt. Aloys erhielt als Jugendlicher im Hause Andre in Offenbach eine gediegene musikalische Ausbildung und wurde als berühmter Pianist vor allem in den nordischen Ländern gefeiert. In späteren Jahren nahm er seinen Wohnsitz in Frankfurt, wo er zahlreiche Kompositionen für Klavier, Klavierkonzerte, Violin – und Flötenkonzerte, Opern, Oratorien, Messen und Lieder und Kantaten schrieb.
Im fortgeschrittenen Alter, gesundheitlich angeschlagen, taucht er fast jährlich  hier in Erlenbach bei seinem Freund Lehrer Bardroff auf, um sich „in einer Landschaft, die auf Gemüt und Gesundheit wohltätig durch Frische und Stille des Landlebens wirkt“ zu erholen.
Lehrer Bardoff gründete 1854 den Männerchor „Liederkranz“ die heutige „Chorgemeinschaft 1854/1956 Erlenbach am Main“. Für diesen Chor in Verbindung mit den damaligen „Singjungfrauen“ komponierte er im September 1862 in 11 Tagen die „Erlenbacher Missa solemnis“. Lehrer Bardroff führte diese Messe bis fast zur Jahrtausendwende mindestens dreimal jährlich auf.
Der Kirchenchor hatte sich gut vorbereitet und die mühevolle Arbeit auf sich genommen, durch die handschriftlichen Noten durch zu finden. Zum wesentlichen Gelingen trugen auch die Solisten bei: Susanne Dreger Sopran, Andrea Schäfer Alt Bernhard Wehle Tenor, Klaus Ottenbreit Bass. An der Orgel begleitete souverän Markus Heinrich aus Mömlingen.
Bernd Wehle sang zwischendurch noch das „Ecce panis angelorum“ von Alexandre Guilmant. Sein Sohn Tilman Wehle begleitete den Gesang noch zusätzlich mit seinem warmen und einfühlsamen Celloton.
Am Ende der Messe dankte Pfarrer Kraft und Bürgermeister Michael Berninger dem Kirchenchor für den jahrzehntelangen Einsatz in der Liturgie. Auch konnte in der Person von Frau Rosalinde Knödler noch ein Gründungsmitglied geehrt werden.Herr Koreck, ebenfalls Gründungsmitglied, wurde Dank und Gruß ins Altersheim nachgeschickt. Ebenfalls bedankte man sich bei Frau Elly Breitenbach, Adolf Bezold und beim Chorleiter Klaus Ottenbreit, der jetzt den Chor schon 48 Jahre leitet.
Viele Stimmen äusserten sich nach dem Gottesdienst, man solle doch wieder jährlich die Messe zu Gehör bringen.
 

Autor:

Titz Hans aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen