Bei den Völkers in Eschau gibt's ein besonderes Jubiläum

35Bilder
Wo: Zum Löwen, Eschau auf Karte anzeigen

222 Jahre alte Familien-Tradition:
Eschauer „Gasthaus zum Löwen“ strahlt in neuem Glanz

Besonderes Jubiläum

Von wegen Wirtshaussterben in der Region! In Eschau ist es bei der Familie Völker ganz anders und gerade umgekehrt! Hier wird die Familien-Tradition noch aufrechterhalten und seit – sage und schreibe – 222 Jahren – gibt es in dieser schmucken Spessart-Marktgemeinde eine Gastwirtschaft und das „Gasthaus zum Löwen“ unter dem Namen Völker!

Von wegen Spessart-Räuber!

Das hiesige Wirtshaus im Spessart ist in diesem Fall also keine Sage, ist kein Märchen à la Wilhelm Hauff, ist keine gruselige Geschichte und ist erst recht nicht mit Assoziationen wie „Räuber“ oder anderen negativen Begriffen besetzt. Wer also im Elsavatal, in Eschau und eben hier im Jubiläums-Gasthof Halt macht und zur Rast einkehrt, kommt also ganz bestimmt nicht unter die Räuber!

Im Gegenteil !

Der Gast trifft hier auf sympathische Gastgeber und nette Bedienungen. Er findet hier außerdem ein rustikales, romantisches Ambiente, einen wärmenden Kachelofen sowie auserlesene Speisen und Getränke mit vielen Überraschungen und Besonderheiten, die man weit und breit erst suchen müsste.

Neuer Glanz

Seit einigen Wochen strahlt das Gasthaus im neuem Glanz. Örtliche Handwerker und Firmen aus Eschau selbst haben beim speziellen „Outfit“ fleißig mitgeholfen!

Doch alles der Reihe nach!

Die Familie Völker vom „Gasthaus zum Löwen“ blickt in diesem Jahr – wie schon erwähnt - auf eine 222-jährige Familientradition zurück.

Verschiedene Anlässe

Vielfältig sind die Anlässe der Gäste aus nah und fern, Eschau und das Gasthaus in der Elsavastraße 80 zu besuchen.
Neben individuellen, persönlichen Beweggründen und kulinarischen Vorlieben kehrt man hier gerne in Gruppen ein:
zu Familien-Festen, insbesondere zu Hochzeiten, zu Vereinsfeiern (beispielsweise bei Weihnachtfeiern und Jahresversammlungen), bei Betriebsfesten und Seminaren, während eines Wochenend-Aufenthaltes oder für einige Urlaubstage.

Harmonie

Gemütlichkeit und Geborgenheit ausstrahlende, rustikale Einrichtungen und neuzeitliche Ausstattungen verbinden Tradition und Moderne harmonisch miteinander.

Viel Platz

Der geräumige Gastraum bietet Platz für 60 Personen. Im Nebenraum gibt es 25 weitere Plätze. Der große Saal ist für rund 100 Gäste eingerichtet.

Biergarten-Atmosphäre

Kommen wärmere Tage, lädt nebenan auch der sommerliche Biergarten zum Verweilen und zum gemütlichen Aufenthalt an der frischen Spessartluft ein.

Gastfreundlich

Die Familie Völker geht dabei - draußen oder drinnen - stets auf die kulinarischen Wünsche ihrer Gäste ein. Freundlich und aufmerksam möchte man traditionsgemäß den Erwartungen der Gäste gerecht werden.

Große Auswahl

Verwöhnt werden die Gäste mit reichhaltigem Essen und auserlesenen Getränken: eben was Küche und Keller zu bieten haben. So werden frische Gaumenfreuden mit abwechslungsreichen, regionalen und saisonalen Gerichten ebenso angeboten wie ausgewählte Weine aus der Region.
Gäste aus nah und fern schätzen hier vor allem die große Auswahl von Rumpsteaks vom Grill. Die Suppen werden noch selbst zubereitet, betont Inhaber Thorsten Völker.

Spezialitäten

Im Herbst und Winter gibt es hier die bekannten Gänse- und Enten-Spezialitäten. Der Holzofen in der Küche wird täglich (außer donnerstags – hier ist Ruhetag) angeschürt und mit Buchenholz geheizt.

Gastwirtschafts-Kultur

Drei gelernte Köche (Werner, Thorsten und Silvia Völker) und zwei Servicekräfte (Herta Völker und Christiane Schüssler, geboren Völker) repräsentieren vornehmlich gegenwärtige Gastwirtschafts-Kultur “im Löwen“.

Alle im Einsatz

„Stennerbohnen“ mit Schweinebauch sind die besondere Attraktion der Hausmannskost am Montag. Wild gibt es aus heimischen Wäldern - aus der Nähe von Eschau und aus dem benachbarten Spessart. Hoch her geht es hier auch am Kerbmarkt Anfang September und zum Weihnachtsmarkt. Da sind dann alle Familienmitglieder, auch aus dem weiteren Verwandtenkreis, „schwer im Einsatz“.

Süffiges Bier

Ein langjährige Tradition und Verbundenheit bestehe auch seit Jahrzehnten mit der Brauerei Eder in Großostheim und ihrem würzigen, süffigen Bier, berichtet Seniorchef Werner Völker.

Alte Tradition

Übrigens: seit 1550 lebten Völkers bereits in Wildensee, ab 1604 taucht der Familienname Völker in Eschauer Kirchenbüchern auf. Bereits vor dem Dreißigjährigen gab es hier einen Schultheiß Völker. Und: Ein großes Treffen der Nachkommen mit dem Namen Völker gab es 1981 im Gasthaus zum Löwen.

Museal angehaucht

Entspannung und Muße, Gemütlichkeit und Geselligkeit – das kann man als Gast hier noch erleben in den einladenden, fast museal angehauchten Räumen, die viel von der Historie der Familie und des Ortes in Bild und Wort erzählen.

Ruhige Lage

Ein eigenes Gästehaus gibt es nebenan am plätschernden Mühlbach. Hier kann man in ruhiger Lage nach einem erlebnisreichen Tag erholsamen Schlaf finden.

Gästehaus in der Nähe

Das einladende Gästehaus verfügt über gute Parkmöglichkeiten mit Garagen, Stellplätzen und einer schönen, idyllischen Liegewiese. Im günstigen Übernachtungsangebot gibt es zwei Einzelzimmer
und sieben Doppelzimmer. Auch Dreibettzimmer sind reservierbar.

Donnerstag ist Ruhetag

Die Öffnungszeiten des Gasthauses zum Löwen sind ausgesprochen kundenfreundlich. Durchgehend ist ab zehn Uhr geöffnet. Das Mittagsessen wird zwischen 11.30 Uhr und 14 Uhr angeboten. Das Abendessen gibt es zwischen 17.30 Uhr und 21 Uhr. Donnerstag ist Ruhetag.

Info:

Gasthaus zum Löwen
Familie Völker
Inhaber: Werner Völker
Elsavastraße 80
63 863 Eschau

Telefon: 09374 / 494
Telefax: 09374 / 425

E-Mail:

info@zum-loewen-eschau.de

Internet:

www.zum-loewen-eschau.de

Erlebnisreiche Ausflüge ...

...können Gäste in den Spessart und ins Maintal unternehmen. Hier bei interessanten Zeitreisen im Mainviereck warten Burgen, (Wasser-) Schlösser und romantische Städte auf ihren Besuch – beispielsweise Obernburg, Aschaffenburg, Klingenberg, Miltenberg, Amorbach oder Wertheim.

Burg Wildenstein und andere Nahziele

„Gleich um die Ecke“ liegt die Burgruine Wildenstein, wo man fast auf Schritt und Tritt in romantische, sagenumwobene Zeiten eintauchen kann. Es ist die einzige erhaltene Burganlage im inneren Spessart.
Weitere Nahziele sind die Wasserschlösser Sommerau und Oberaulenbach und das einstige Zisterzienserinnenkloster Himmelthal.

Großes Freizeit-Angebot

Wandern, Radfahren, Schwimmen (zum Beispiel im beheizten, idyllisch gelegenen Freibad in Mönchberg), Kutschenfahrten und Schiffausflüge sind nachhaltige Freizeitmöglichkeiten für jung und alt.

Marktgemeinde mit vielen Ortsteilen

Eschau selbst hat mit seinen zehn Ortsteilen rund 3 800 Einwohner. Die Marktgemeinde (Marktrecht seit 1285) liegt im südwestlichen Spessart an der Elsava in der Region Bayerischer Untermain.
Eschau hat Anteil am Naturpark Spessart und damit auch am Tourismus. Ferien- und Radtouren führen durch den Sitz der Marktgemeinde.

Sehenswürdigkeiten in Eschau

Seit 2000 entlastet eine Umgehungsstraße den Ort. Eschau hat ein altes Rathaus aus dem Jahr 1690 und verfügt seit 2010 über einen neu geschaffenen Schwedenbrunnen.
Die evangelische Epiphaniaskirche ist zwischen dem 15 . und 18. Jahrhundert entstanden. Gepflegte Fachwerkhäuser zeigen noch heute die besondere Bedeutung der einstigen Enklave im ehemals mainzischen Gebiet.

"Kleines Paris"

Eschau wurde früher oft als ein „Kleines Paris“ („Kla Paris“) bezeichnet: Die blühende Marktgemeinde war mit vier Jahrmärkten und sechs Viehmärkten sowie einladenden Geschäften und Gasthäusern das Einkaufszentrum der Elsavatal-Gemeinden im 19. Jahrhundert.
Eschau hatte außerdem einen Arzt, eine Apotheke und ein Forsthaus. Der Ortsneckname geht aber auch zurück auf die zugewanderten Franzosen, die eine evangelische Insel mit einem Pastor inmitten einer katholisch geprägten Gegend schufen.

Fazit:

Im Gasthaus zum Löwen muss man mindestens schon einmal eingekehrt gewesen sein. Dan kann man mitreden und davon schwärmen!
Hier wird man als Gast kulinarisch, mit besonderen Speisen und Getränken richtig verwöhnt. Auch das freundliche Personal sowie das romantische Ambiente tragen viel dazu bei, dass man gerne wiederkommt.

Übrigens - nicht versäumen!

Einen besonderen Termin, den 9. und 10. August 2014 sollte man als potentieller Löwen-Gast im Kalender dick anstreichen. Denn da wird ein großes Fest bei den Völkers gefeiert: die 222-jährige Jubiläumstradition ihres Gasthauses.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen