Aktion Gemeinsinn Freudenberg Pfandspendenbox für Wertheimer Tafel

Freudenberg. Seit Frühjahr 2011 kooperiert die Aktion Gemeinsinn in Freudenberg in Zusammenarbeit mit der Stadt, den Kirchengemeinden und der Caritas mit der Wertheimer Tafel und dem MartinsLaden Miltenberg, um berechtigten Mitbürgern mit geringem Einkommen einen Einkauf von Lebensmitteln in diesen Läden zu ermöglichen, kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag. So liefern ehrenamtliche Helfer regelmäßig qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, aus dem Freudenberger REWE-Markt Johannes Hösch OHG nach Wertheim und Miltenberg. Die Tafelläden sind aber nicht nur auf Lebensmittelspenden angewiesen, sie benötigen auch Finanzmittel, um die laufenden Unkosten für den Unterhalt der Läden zu decken. Einen kleinen Beitrag dazu soll nun eine im REWE-Markt installierte Pfandspendenbox liefern. Kunden, die auf diese Weise ihre Solidarität zeigen wollen, können dort den Pfandbon oder einen Teil des Pfandgeldes einwerfen. Die Leiterin der Wertheimer Tafel, Frau Karin Meyer-Wilmes mit Stellvertreterin Heidrun Pink sowie der Sprecher von Aktion Gemeinsinn, Ralf Kern, bedankten sich beim Inhaber Johannes Hösch sehr herzlich für seine großzügige und vielfältige Unterstützung.

Derzeit gibt es mehr als 900 Tafeln in Deutschland. Sie schaffen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Alle sind gemeinnützige Organisationen. Bundesweit unterstützen sie regelmäßig über 1,5 Millionen bedürftige Personen mit Lebensmitteln – knapp ein Drittel davon Kinder und Jugendliche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen