Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus – niemand verletzt – Kripo ermittelt

Pressebericht des PP Unterfranken vom 23.01.2016 - Bereich Bayer. Untermain

KAHL A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Bei dem Brand des Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses in der Beethovenstraße ist in der Nacht zum Samstag glücklicherweise niemand verletzt worden. Die Ursache und die exakte Höhe des sicher nicht unbeträchtlichen Sachschadens sind noch unklar. Hierzu ermittelt die Kripo Aschaffenburg.
Gegen 23.50 Uhr wurden die Alzenauer Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu dem Anwesen in der Beethovenstraße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Streife stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand und konnte in der Folge von den Freiwilligen Feuerwehren aus Kahl a.Main und Karlstein nach einigen Stunden intensiver Arbeit gelöscht werden. Die Bewohner konnten sich selbst rechtzeitig ins Freie retten, so dass niemand verletzt wurde.
Die Kripo Aschaffenburg hat die weiteren Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Der Schaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen