Siege für WSGler schon bei der ersten Regatta der Saison

Wo: Bootshaus, In den Engern, 63924 Kleinheubach auf Karte anzeigen

Ginsheim/Kleinheubach. „Saukalt“ ist kein feines Wort, beschreibt die Situation aber am treffendsten. Das sind keine Bedingungen, die einem Wassersportler zugutekommen! Denn um in einem Kajak bei einer Regatta Leistung zu bringen, muss die Muskulatur warm sein.
Die Sportler/-innen der Wasser-Sport-Gemeinschaft Kleinheubach (WSG) ließen sich aber nicht beirren – schließlich haben sie den ganzen Winter hindurch auch auf dem Wasser trainiert. Das kleine Team, dem diesmal nur die Junioren- und Leistungsklassefahrer angehörten, kehrte allen Widrigkeiten zum Trotz wie gewohnt mit einigen Medaillen nach Hause.
Am erfolgreichsten schnitt das Duo Ken Pfeiffer und Oliver Franke ab. Im Zweierkajak deklassierten sie auf der 200-m-Sprintdistanz das Verfolgerteam aus Baden-Württemberg und holten den Sieg. Im Viererkajak verstärkten sich die beiden Kleinheubacher mit Sportlern aus Neuburg a. d. Donau (Ludwig Degmayr) und Aschaffenburg (Lukas Möller) und fuhren gemeinsam als Erste über die Ziellinie – sogar noch vor den Booten der Herren Leistungsklasse, deren Rennen gleichzeitig gestartet worden war!
Ken Pfeiffer gewann zudem sein Rennen im Einerkajak (K1) über 200 m, in dem Dominik Höfner den 6. Platz erreichte. Im Rennen über 500 m mussten sich Ken Pfeiffer und Oliver Franke knapp dem Aschaffenburger Zweier Lukas Möller und Michael Pabst geschlagen geben und holten Silber. Einen ausgezeichneten 2. Platz holte Ken Pfeiffer auch im K1 über 500 m.
Ein nervenaufreibendes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Pfeiffer und Lukas Möller auf der 5.000-m-Langstrecke. Der dritte Rennsportler in diesem Kampf streckte irgendwann die Waffen und ergab sich in sein Schicksal als Drittplatzierter. Erst im Schlusssprint musste sich Ken Pfeiffer dem Aschaffenburger geschlagen geben und gewann damit Silber. Oliver Franke erreichte im gleichen Rennen den 4. Platz.
Siege fuhr auch Jessica Schwaab in der Juniorinnen-Klasse ein: im K1 über 200 m und im Viererkajak über 500 m mit Jessica Gabriel und den Jugendfahrerinnen Fabienne Höfling (beide Neuburg) und Maxime Reichel (Langenprozelten) im Boot. Hinzu kamen jeweils ein 3. Platz im K2 (mit Jessica Gabriel) über die 200-m- und 500-m-Distanz und ein 3. Platz im K1 über 200 m bei der Leistungsklasse. Ihre super Erfolge komplettierte sie noch durch den 4. Platz im K1 über 500 m.
In der Herren Leistungsklasse gingen Marvin Tetz und Janos Friedel für die WSG an den Start. Im K2 belegten sie über 200 m und über 500 m jeweils den 3. Platz. Im K1 über 200 m verfehlte Marvin Tetz nach mehreren Qualifikationsläufen die Endlauf-Teilnahme nur knapp.
Uschi Zimmermann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen