Zwei Unfallflüchtige ermittelt, einer hatte keinen Führerschein

Pressebericht der PI Obernburg a.Main vom 18.04.2016

Kleinwallstadt und Klingenberg a.Main, Lkr. Miltenberg
Zwei Pkw-Fahrer, die jeweils einen Verkehrsunfall verursacht und sich danach „aus dem Staub gemacht“ hatten, konnten am Wochenende ermittelt werden. Jetzt hat der Staatsanwalt das Wort.
Beim Einparken auf dem Klingenberger Winzerplatz hat am Sonntagnachmittag ein älterer Herr einen Schaden von etwa 1000 Euro verursacht. Zeugen beobachteten den 78jährigen aus einer Landkreisgemeinde, als er gegen 17 Uhr den Kotflügel eines bereits abgestellten VWs verschrammt. Danach soll er aus seinem Mercedes gestiegen, sich den Schaden betrachtet und danach „verdrückt“ haben.
Ein weiterer Fall hat längere Ermittlungen nach sich gezogen, bevor der Verdächtige jetzt ermittelt werden konnte. Bereits am Donnerstag vor gut zwei Wochen (31.3.2016) stieß ein BMW beim Ausparken in der Kleinwallstädter Frühlingstraße gegen einen dort abgestellten Seat. Auch hier betrug der Sachschaden etwa 1.000 Euro. Der junge Fahrer stieg damals aus und hinterließ einen Zettel mit Personalien, die sich jedoch im Nachhinein als falsch erwiesen. Auch dieser 19jährige aus einer Landkreisgemeinde konnte jetzt ermittelt werden. Dabei wurde auch der Grund seiner Verhaltens ersichtlich: Er besitzt sitzt nämlich keinen Führerschein. Jetzt beschuldigt er auch noch seinen Bruder, den Unfall verursacht zu haben. Diese durchsichtige Masche riecht aber stark nach einer Schutzbehauptung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen