Ökumenischer Hospizverein im Landkreis Miltenberg e. V.

Die diesjährige Mitgliederversammlung in der Bibliothek der Rohe´schen Altenheimstiftung fand am 25. Februar statt. Der Ökumenische Hospizverein besteht seit 10 Jahren und zählt 126 Mitglieder. Dazu gehören derzeit 49 aktive HospizbegleiterInnen. Empathie und Kompetenz prägt das Konzept des Vereins, dessen Arbeit durch Ehrenamtliche und zwei Hauptamtliche getragen wird.
Nach den Tätigkeitsberichten der 1. Vorsitzenden Helga Nutz, der Koordinatorinnen, dem Bericht der Schatzmeisterin Sabine Klimmer und einem Vortrag von Dr. Matthias Salefsky über die Finanzierung des Vereins durch Fördergelder der Krankenkassen und zum größten Teil durch Spenden erfolgte die Nachwahl des zweiten Vorstandsvorsitzenden. Gewählt wurde Dr. Matthias Salefsky.
Auch die umfassende Netzwerkarbeit der Koordinatorinnen Stefanie Basch und Margarete Hohm wurde vorgestellt. Diese geht auch über die Landkreisgrenze hinaus.
Eine der Kernaufgaben des Hospizvereins ist die Ausbildung von HospizbegleiterInnen und TrauerbegleiterInnen. Im vergangenem Jahr beendeten 10 neue BegleiterInnen die Ausbildung, eine neue Ausbildungsgruppe startet im Herbst diesen Jahres. Ein Informationsabend hierzu findet in Miltenberg, Franziskushaus ,am 30. Juni 2016 um 19.00 Uhr statt.
Als neues Angebot kann der ökumenische Hospizverein ab Mai 2016 ein Trauercafe anbieten. Zudem bietet der Verein auch Beratungen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht an.
Weitere Informationen unter: www.hospizverein-miltenberg.de

Autor:

Carmen Raloff aus Kleinwallstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.