Staatliches Bauamt Aschaffenburg
B 469 | Sanierung des offenporigen Asphaltes bei Obernburg

Ab Montag, den 13.09.2021 wird es aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 469 bei Obernburg zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Bei der von der Firma Leonhard Weiss aus Göppingen durchgeführten Erhaltungsmaßnahme wird der lärmmindernde Asphaltbelag, welcher auf Höhe des Möbelgeschäftes Spilger in Obernburg beginnt und sich bis zum Ende der Anschlussstelle Obernburg-Süd erstreckt, auf einer Gesamtlänge von ca. 6 km erneuert. Die Maßnahme ist notwendig, da der Fahrbahnbelag zum einen rissig und zum anderen durch Spurrinnen sowie Abplatzungen schadhaft ist.

Die Baumaßnahme ist in 4 Bauabschnitte untergliedert:
Um mit den eigentlichen Bauarbeiten beginnen zu können, wird zunächst die bestehende Mittelstreifenüberfahrt bei Obernburg – Mitte verlängert.
Hierfür wird der Verkehr der Bundesstraße auf beiden Richtungsfahrbahnen von zwei Fahrstreifen auf einen Fahrstreifen eingeengt. Alle Anschlussstellen sind uneingeschränkt befahrbar.

In den ersten beiden Bauabschnitten werden zunächst Bauarbeiten an der Richtungsfahrbahn Aschaffenburg durchgeführt. Hierfür wird die Richtungsfahrbahn Aschaffenburg voll gesperrt und der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen im Gegenverkehr (2+0 Führung) auf der Richtungsfahrbahn Miltenberg geführt. Die östlichen Anschlussstellen Obernburg - Süd und Obernburg – Mitte sind während der Bauzeit zweitweise voll gesperrt.

Im weiteren Verlauf erfolgen die Bauarbeiten an der Richtungsfahrbahn Miltenberg. Hierfür wird die Richtungsfahrbahn Miltenberg voll gesperrt und der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen im Gegenverkehr (2+0 Führung) auf der Richtungsfahrbahn Aschaffenburg geführt. Die westlichen Anschlussstellen Obernburg - Mitte und Obernburg – Süd sind während der Bauzeit zweitweise voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecken sind Vorort ausgeschildert.

Im Zuge der Straßenbauarbeiten plant das Staatliche Bauamt Aschaffenburg in Fahrtrichtung Süden die Errichtung einer Stauwarnanlage mit LED-Anzeigen.
Mit der LED – Beschilderung, welche direkt am Bauwerk der Geh- und Radwegeüberführung auf Höhe des Hotels „Karpfen“ angebracht wird, sollen die Verkehrsteilnehmer auf den Rückstau an der AS Obernburg-Mitte gewarnt werden. Hierzu werden im Rechtsausfahrstreifen an der AS Obernburg-Mitte Induktionsschleifen verlegt, die den Rückstau erkennen. Beim Auftreten eines Rückstaus wird an den LED-Schildern das Verkehrszeichen „Stau“ angezeigt und die zul. Höchstgeschwindigkeit wird auf 80 km/h beschränkt.

Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich bis November andauern.
Da die Bauarbeiten äußerst witterungsabhängig sind, ist eine Verschiebung des Ausführungszeitraums jederzeit möglich!
Wir bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken um Verständnis für auftretende Verkehrsbehinderungen und um erhöhte Aufmerksamkeit.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen