Radfahren in der Corona-Krise
Neues aus der "Drahtesel" Touren-Sammlung - MTB-Edition Nr. 4

Auch über die Osterfeiertage gelten noch die durch Corona bedingten Ausgangsbeschränkungen. Dennoch ist es nach wie vor erlaubt, sich an der frischen Luft zu bewegen. Alleine oder zu zweit sind daher auch Radtouren erlaubt. Wenn man unterwegs ist, ist es schön zu sehen, dass sich auch die meisten auch daran halten.

Hier ist wieder eine Strecke aus dem Pool der „Drahtesel“ - Touren, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben. Die Touren findet Ihr als GPX-Track bei Facebook beim Team-Drahtesel.Lützelbach.de. Die Strecken könnt Ihr Euch dann herunter laden und Eure „Drahtesel“ Touren alleine oder zu zweit machen. Der Startpunkt der Touren ist immer vorm „Drahtesel“ in der Hardtstraße in Lützelbach.

Die Tour führt uns diesmal „Durch Höchst durch und um die Breuburg rum": https://www.bikemap.net/de/r/5745103/#11.83/49.80213/9.03166

Von Lützelbach aus geht es erst einmal aufwärts zu den Tennisplätzen. Gleich darauf geht es teilweise trailig abwärts zur Straße zwischen Breitenbrunn und Rimhorn. Diese queren wir und gleich geht es wieder bergan Richtung Rimhorn. Von der Höhe aus fahren wir parallel zur Obrunnschlucht bergab nach Höchst. Höchst durchqueren wir und es folgt die nächste Steigung zur Frankfurter Straße. Dieser folgen wir rund 3,5 Kilometer um dann für ca. 2,5 Kilometer auf der Alten Frankfurter Straße zu fahren. Vom Parkplatz „Gustavsruh“ aus geht es hinunter nach Neustadt und von hier weiter nach Rai-Breitenbach. Vorbei am Sophienhof fahren wir letztmals bergan auf die Höhe oberhalb von Lützelbach um von hier wieder in die Hardtstraße abzufahren. Rund 26 Kilometer mit ca. 650 Höhenmeter hat diese Runde

Heute möchte ich einmal darauf eingehen, was man – je nach Streckenlänge und Wetter – bei einer Mountainbike oder Rennradtour so mitnimmt. Wichtig ist natürlich der Helm unter den man noch eine Radmütze oder ein Schlauchtuch ziehen kann. Dazu kommt noch die Radbrille und Handschuhe. In das Trikot passt ohne weiteres ein kleiner Geldbeutel, das Handy eine Luftpumpe (oder Kartuschensystem), eine Windweste oder –Jacke und je nach Streckenlänge, ein oder mehrere Energierigel oder Gels.

Am Rad sollten ein oder zwei Trinkflaschen Platz finden, die mit Wasser, Isodrinks oder einer dünnen Saftschorle gefüllt sein können.

In einer kleinen Tasche unter dem Sattel passt ein Ersatzschlauch, zwei Reifenheber und eine Multitool-Werkzeug oder die zwei/drei wichtigsten Imbusschlüssel. Wenn noch Platz ist kann man in das Täschchen auch noch Flickzeug, ein Ersatzventil und ggf. den passenden Adapter dazu verstauen.

Moutainbiker haben gerne noch einen Rucksack dabei, in dem die aufgezählten Sachen verstaut werden können und auch noch Ersatzkleider reinpassen. Zusätzlich kann der Rucksack noch als Rückenschutz im Falle eines Sturzes dienen. Besser ist jedoch, man probiert das nicht aus.

Viele Grüße und ein schönes Osterfest

Fragen:

Dieter Deckenbach
Römergasse 17
64750 Lützelbach
Tel.: 0160-97370225
dieter@drahteselonline.de

Autor:

Team drahtesel-lützelbach.de aus Lützelbach

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen