„Vertrau mir, ich bin da“
Erstkommunion in Mömlingen

Die Kommunionkinder 2021 in Mömlingen
  • Die Kommunionkinder 2021 in Mömlingen
  • Foto: Ruth Zieres
  • hochgeladen von Friedrich Frank

Am Erntedankfest gingen in Mömlingen 17 Buben und 11 Mädchen zur Erstkommunion. Die 3 Katechetinnen Isabell Marquart, Melanie Wölfelschneider und Yvonne Heinrich hatten die Kinder auf diesen Festtag gut in Gruppenstunden und mit Weggottesdiensten eingestimmt.
Im feierlichen Erstkommunion-Gottesdienst drehte sich alles um das Thema „Vertrauen“. Denn „Vertrauen“ ist wohl so 'ne Sache. Vertrauen kann oder muss man lernen! Bei vielen Dingen, wie dem Laufen lernen oder bei den ersten Schwimmversuchen oder eben auch bei der Vorbereitung auf die erste heilige Kommunion ist es schön, wenn jemand mir sagt: „Vertrau mir, ich bin da“.
In der Lesung hörten wir, wie Gott Moses aus dem brennenden Dornbusch diese Zusage dem Volk Israel und für alle künftigen Generationen gibt: „Ich bin der „Ich-bin-da“.
Im Evangelium versichert Jesus Petrus, dass er im Vertrauen auf ihn „Unmögliches“ erreichen kann. Während ein Sturm auf dem See tobte, hatten die Jünger Angst unterzugehen. Doch da kam Jesus übers Wasser. Petrus wurde mutig und wollte Jesus entgegen gehen. Jesus forderte ihn auf zu kommen und weil Petrus Jesus vertraute, stieg er aus dem Boot und ging auf Jesus zu. Doch als er sich der Wellen bewusst wurde, bekam er es mit der Angst zu tun und drohte unterzugehen. Aber Jesus war da und rettete ihn.
Beim Predigtspiel stellten einige Kinder diese Szenen nach. Mit Puppen und Tüchern wurden Boot, Wellen und Jünger sowie der untergehende Petrus, der von Jesus gerettet wurde dargestellt. Die Kinder überlegten, ob auch sie schon Situationen erlebt haben, in denen sie der Mut verließ und sie Hilfe brauchten. In solchen Situationen erfahren sie Hilfe von Eltern, Geschwistern oder Freunden und sie können immer auf die Zusage Gottes vertrauen: „Ich bin da“. Er ist bei ihnen und stützt sie. Nun wurde jedes Kind bei seinem Namen gerufen. Es kam zum Altar und legte einen Holzfisch - mit seinem Namen - in die Nähe des Bootes zu Jesus. Währenddessen entzündeten Yvonne und Isabell die Kommunionkerzen.
Nach dem Taufversprechen sangen alle gemeinsam mit der Band „Schmitti + Friends“ das Lied „Fest soll mein Taufbund immer steh`n“. Das „Vater unser“ beteten die Kommunionkinder mit Gesten vor. Dann war es endlich soweit, die Kinder empfingen zum ersten Mal die heilige Kommunion. Sie wurde ihnen durch Pfarrer Jarosch und Diakon Grimm gespendet.
Es folgte der Dank der Kommunionkinder an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben und an Sonja Berninger vom „Natur und Land“ Laden, die den Kindern die Holzfische für das Predigtspiel geschenkt hat.
Auch Pfarrer Jarosch nahm die Gelegenheit wahr sich bei allen zu bedanken, die den Tag zu einem besonderen Tag gemacht haben. Isabell Marquart verabschiedete sich aus dem Katechetinnen-Team und bekam eine Geschenkkiste aus dem Eine-Welt-Laden überreicht.
Mit guten Segenswünschen für den Tag verabschiedete Pfarrer Jarosch die Kinder, die sich danach noch für ein Gruppenfoto im Innenhof zusammenfanden.
R. Zieres

Autor:

Friedrich Frank aus Mömlingen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen