Wichtel bringen das Licht von Bethlehem zu den Mömlinger Senioren

Mömlingen. Auch in diesem Jahr hatten Vereinsring und Gemeinde die Seniorinnen und Senioren über 65 Jahre zu einem gemütlichen und besinnlichen Adventsnachmittag eingeladen. Um die 250 Personen ließen sich von den Helferinnen des Frauenbundes bei Kaffee, Kuchen und Christstollen verwöhnen und lauschten den Vorträgen des Gesangverein „Frohsinn“ und der Sängervereinigung.
Vereinsringvorsitzender Klaus Kühnapfel und Ehrenvorsitzender Ludwig Ritter hatten die Moderation übernommen. Bürgermeister Siegfried Scholtka, Pfarrer Manfred Jarosch und der Seniorenbeauftragte Horst Semler sprachen Grußworte.
Die Kinder der Mittagsbetreuung, die als Wichtel die Bühne betraten, überbrachten auf ihre Weise die Weihnachtsbotschaft und reichten das Licht von Bethlehem an die Anwesenden weiter. Der Schauspieler Kurt Spielmann brachte als Gast aus Großwallstadt seine Erinnerungen und Weihnachtserlebnisse in der Nachkriegszeit auf humoristisch-parodistische Weise zum Vortrag und übersetzte die Weihnachtsgeschichte auf heimatliche Mundart. Auch Karl Muth erfreute mit seinem Lied vom „Peterlein“ die Senioren und Tilly Scholtka trug mit zwei Vorträgen zur adventlichen Stimmung bei. Eine besinnliche Geschichte trug Werner Schmitt vor, der seine Zuhörer auf das richtige „Hören und Hinhören“ aufmerksam machte und damit auf das wirklich Wichtige im Leben hinwies.
Mit gemeinsam gesungenen Advents- und Weihnachtsliedern, unterstützt von der „Mömlinger Saitenmusik“ klang der Nachmittag aus.

Autor:

Friedrich Frank aus Mömlingen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.