Erstes Brautpaar gab sich im Gottersdorfer Freilandmuseum das „Ja-Wort“

Trauung in historischer Kulisse

Mit einem Beschluss vom Oktober 2015 hat der Verwaltungsausschuss des Walldürner Gemeinderats die Möglichkeit geschaffen, zukünftig auch im Stadtteil Gottersdorf zu heiraten.

Im dortigen Freilandmuseum wurden zwei weitere Örtlichkeiten zur Vornahme von Trauungen im Standesamtsbezirk Walldürn gewidmet.

Dies ist zum einen die Dresch- und Festhalle und zum anderen der Gastraum der ehemaligen Dorfschänke „Zur goldenen Krone“ des Kleinbauernhofes.

In letzterer wurde nun am 16.07.2016 die erste Trauung im Freilandmuseum vollzogen.

Vor dem Standesbeamten Hubert Mühling gaben sich Cornelia Nohe und Bernd Schieser in historischer Kulisse das „Ja-Wort“

Autor:

Wolfgang Teichmann aus Walldürn

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen