Kommunalwahl 2020
Achim Schneider will Weilbachs Bürgermeister werden - Aufstellungsversammlung vom 21. November 2019 der Freien Wähler Weilbach

Achim Schneider will am 15. März 2020 Bürgermeister der Gemeinde Weilbach werden.
3Bilder
  • Achim Schneider will am 15. März 2020 Bürgermeister der Gemeinde Weilbach werden.
  • Foto: Freie Wähler Weilbach
  • hochgeladen von Freie Wähler

Die Freien Wähler Weilbach treten bei der Kommunalwahl 2020 mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Achim Schneider sowie 14 Bewerberinnen und Bewerbern für den Gemeinderat  an. Alle wurden bei der Aufstellungsversammlung am Donnerstag, 21.11.2019 im Gasthaus "Zur frischen Quelle" einstimmig gewählt. Vorher präsentierte Achim Schneider den zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sein Wahlprogramm, das unter dem Leitspruch "Gutes erhalten - Neues gestalten - Lebendige Heimat Weilbach" steht.

Achim Schneider eröffnete als FW-Vorsitzender die Versammlung und konnte unter den zahlreichen Gästen auch Jessica Klug aus Eisenbach, Geschäftsführerin des Freien Wähler Kreisverbandes, begrüßen. Er erläuterte kurz die Reduzierung der Kandidaten-Liste auf 14 Plätze, die die Freien Wähler diesmal endlich durchgesetzt hätten. Man hätte noch mehr Plätze besetzen können, die Liste habe sich "fast von alleine" gefüllt. Viele gute Leute seien bereit, sich für die Gemeinde Weilbach zu engagieren. 2. Vorsitzende Sabine Rindsfüsser war sich sicher, dass dies auch an der Kandidatur Achim Schneiders liege, der die Kandidaten förmlich "angezogen" habe. Er sei ein "Weilbacher Urgewächs", engagiert und gut vernetzt und setze sich als Gemeinderat stets für die Bürger ein. Außerdem verfüge er durch seine beruflichen Stationen über alle Kompetenzen, um die Gemeinde zu führen. Jessica Klug betonte in ihrem Grußwort, dass das Herz der Freien Wähler immer für die Politik vor Ort schlage und dass es "hier heute Abend nicht um München, nicht um Berlin, sondern um Weilbach" gehe. Sie begrüße Schneiders Entscheidung, als Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler anzutreten und dankte auch für sein Engagement auf Kreisebene als stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes und Kreistagskandidat.

"Gutes erhalten - Neues gestalten - Lebendige Heimat Weilbach"

Achim Schneider stellte sich persönlich vor und schilderte seinen beruflichen Werdegang. Anschließend erläuterte er sein Wahlprogramm, das unter dem Leitspruch "Gutes erhalten - Neues gestalten - Lebendige Heimat Weilbach" steht und sich in die Punkte  "Sicherheit und Zukunft", "Information und Bürgernähe", "Umwelt und Energie", "Bildung und Arbeit" sowie "Freizeit und Engagement" gliedert. Hier einige Auszüge:

Vieles sei in den letzten Jahren erreicht worden, jetzt gehe es darum, die Errungenschaften nicht nur zu verwalten, sondern weiterzuentwickeln und zukunftsfähig zu machen. Es gehe um die gesicherte Nahversorgung der Menschen hier vor Ort. Eine zentrale Rolle spielten dabei das geplante Medizinische Versorgungszentrum, das im Frühjahr starten wird, sowie der Regionalmarkt, den Schneider auf jeden Fall erhalten will: "Der Regionalmarkt mit dem Marktplatz und dem Dreiröhrenbrunnen soll unser Ortsmittelpunkt werden." 

Mit am wichtigsten sei für ihn aber die umfassende Information und Einbindung der Bürgerschaft sowie eine transparente Finanzpolitik. Weitreichende Maßnahmen könne man nur nachvollziehen und mittragen, wenn man ausreichend informiert sei. Sein Ziel sei eine feste Bürgersprechstunde und eine aktuelle und benutzerfreundliche Gemeinde-Webseite, auf der man online alle wichtigen Anträge usw. erledigen könne, so wie es in anderen Gemeinden längst Standard sei.

Auch der Klimawandel sei nicht mehr wegzudiskutieren und es stelle sich die Frage, welchen Beitrag zum Klimaschutz Weilbach leisten kann. Die Freien Wähler hätten ja bereits das Projekt "Blühwiesen" angestoßen und recherchierten zurzeit, wie der Regionalmarkt sein "Unverpackt"-Sortiment ausweiten könne, um Plastik zu sparen. Man wolle u. a. Energieberatung anbieten und für die öffentlichen Gebäude nutzen. Auch die Landwirtschaft und der Forst seien wichtiger Partner, wenn es um den Naturschutz geht.

Bildung und Arbeit seien die Grundlagen für ein gutes Leben. Daher seien gleichwertige Bildungschancen und der Erhalt der regionalen Unternehmen als Ausbilder und Arbeitgeber wichtig. Den Unternehmen müssten gute Bedingungen geboten werden, im Ort könnten Dienstleister angesiedelt werden.

Auch die Freizeit und das Umfeld müssten stimmen, wenn man sich wohlfühlen will. Im Ortsverein habe man viele gute Ideen, damit Weilbach auch zukünftig attraktiv und lebendig bleibe. Vor allem für die Jugend müsse mehr getan werden, und zwar mit professioneller Unterstützung und durch die Förderung der Vereine, die zurzeit die Jugendarbeit in Weilbach leisten.

Schneider kündigte an, dass er zahlreiche Haustürbesuche plane, um sich den Wählerinnen und Wählern persönlich vorzustellen und mit ihnen direkt ins Gespräch zu kommen. "Als kleines Wahlgeschenk haben wir uns ganz bewusst für handliche Stoffbeutel aus fair gehandelter Bio-Baumwolle entschieden, mit denen man das Obst vom Regionalmarkt oder die Brötchen umweltbewusst einpacken kann. Kein Wegwerf-Artikel, sondern etwas, das man wirklich gebrauchen und mehrfach verwenden kann."

Wer sich für die Details des Wahlprogramms interessiert, ist herzlich zu den verschiedenen Veranstaltungen eingeladen, die die Freien Wähler ab Januar anbieten werden.

Die Kandidatenliste für die Wahlen zum Gemeinderat am 15. März 2020

  • 1. Achim Schneider
  • 2. Michael Müller
  • 3. Sabine Rindsfüßer
  • 4. Martin Förtig
  • 5. Dominik Breunig
  • 6. Claus Seitz
  • 7. Jürgen Steegmüller
  • 8. Andreas Grimm
  • 9.  Frank Sieger
  • 10. Laura Reinhart
  • 11. Andreas Kraatz
  • 12. Thomas Wörner
  • 13. Christoph Reichert
  • 14. Alexander Rudolf  

Ersatzkandidaten

  • 1. Barbara Rindsfüßer
  • 2. Christoph Böhmer
  • 3. Markus Kirchgässner
Autor:

Freie Wähler aus Weilbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.