Spatenstich
Die Stadt Wörth bekommt einen neuen Baubetriebshof

Wörths 1. Bürgermeister Andreas Fath (ganz rechts) mit stellvertretendem Bürgermeister Salvenmoser, Architekt Bertwin Kaufmann, dem techn. Bauamtsleiter Schmidt, dem Bauhofleiter Herbert, Steffen Trautmann und stellvertretendem Bürgermeister Laumeister beim symbolischen Spatenstich.
4Bilder
  • Wörths 1. Bürgermeister Andreas Fath (ganz rechts) mit stellvertretendem Bürgermeister Salvenmoser, Architekt Bertwin Kaufmann, dem techn. Bauamtsleiter Schmidt, dem Bauhofleiter Herbert, Steffen Trautmann und stellvertretendem Bürgermeister Laumeister beim symbolischen Spatenstich.
  • hochgeladen von Liane Schwab

Bei strahlendem Sonnenschein konnte am vergangenen Freitag Wörths 1. Bürgermeister, Andreas Fath interessierte Bürger, fast alle Stadtratsmitglieder und geladene Gäste zum Spatenstich für den neuen Baubetriebshof begrüßen. „Eigentlich ist das schon fast eine Grundsteinlegung“, überlegte Andreas Fath bezüglich des Baufortschritts und erklärte: „Dies ist ein besonderes Bauprojekt für die Stadt Wörth. Endlich wird ein jahrzehntelanges Provisorium abgelöst. Dafür nimmt die Stadt Wörth ca. 2,5 Mio Euro in die Hand“.

Entstehen soll eine Doppelhalle in der dringend benötigte Werkstätten, Sozialräume und ein Lager untergebracht sein werden. Außerdem entstehen eine Kalthalle für Fahrzeuge und Lager, ein überdachter Waschplatz auch für die Feuerwehr und weitere Freilager. Die Gebäude sollen laut Bürgermeister Fath auf dem neusten Stand der Technik sein. Dies wäre insbesondere im Bereich der Arbeitssicherheit dringend notwendig. Durch den Neubau können die bisher bestehenden vier Arbeits- und Lagerstätten zusammengeführt werden. Dies soll auch den Wörther Bürgern zu Gute kommen. „Die Zeit des Schubkarrens ist vorbei“, erklärt Andreas Fath.

Das erklärte Ziel ist es, dass bereits im Dezember der neue Baubetriebshof fertig gestellt ist. Durch den frühzeitigen Baubeginn ist das durchaus realistisch.
Bürgermeister Fath dankte den beteiligten Firmen, die meist aus der Region kommen: Architekt Bertwin Kaufmann aus Mönchberg, Fachplanung Wüst & Partner aus Erlenbach, Statik Dipl. Ing. Bernhard Helbing aus Miltenberg und Bauunternehmung Trautmann aus Sulzbach.
Zum Abschluss wünschte Bürgermeister Andreas Fath und Architekt Bertwin Kaufmann ein unfallfreies Vorankommen und luden die Anwesenden zu Speis und Trank.

Autor:

Liane Schwab aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.