Polizeibericht PP Heilbronn
Sturmtief Sabine führt zu rund 25 Polizeieinsätzen

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.02.2020

Neckar-Odenwald-Kreis:
Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen gingen beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn mehr als 150 Notrufe aufgrund des Sturmtiefs Sabine ein. Beamtinnen und -beamte der Polizeireviere Mosbach und Buchen musste zu rund 25 Polizeieinsätzen ausrücken. Überwiegend wurden auf der Fahrbahn liegende Bäume beseitigt oder bis zum Eintreffen der Feuerwehr, der zuständigen Bauhofmitarbeiter oder der Straßenmeisterei abgesichert. Zahlreiche Straßen mussten vorrübergehend gesperrt werden. Nach wie vor sind Einsatzkräfte mit Aufräumarbeiten beschäftigt. In wie vielen Fällen Sachschäden entstanden sind, kann derzeit noch nicht abschließend gesagt werden. Verletzt wurde im Zusammenhang mit dem Unwetter im Neckar-Odenwald-Kreis nach aktuellen Kenntnisstand eine Person.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.