LUTHER Pop-Oratorium – Vorverkauf startet am 25.10.

3Bilder

Butzbach-Gymnasium und Miltenberger Kirchengemeinden bringen „Projekt der tausend Stimmen“ nach Bürgstadt

MILTENBERG/BÜRGSTADT. Konzentriert, engagiert und mit viel Herzblut probt das Solistenensemble in der Aula des Miltenberger Johannes-Butzbach-Gymnasiums. Luther-Darsteller Hans Burkardt, bis 2006 evangelischer Pfarrer in Kleinheubach und Religionslehrer am JBG, und eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern feilen an den Szenen, üben die gesanglichen Parts und stimmen die schauspielerischen und choreographischen Aktionen auf die Musik ab.

Angeleitet werden sie von Martina Gronemann, Musiklehrerin am JBG, der Initiatorin des Projekts in Miltenberg, und ihrer Kollegin Claudia Bott, die den schauspielerisch-choreographischen Part übernommen hat. Die Proben sind intensiv, anstrengend und finden häufig auch an den Wochenenden statt. Dennoch sind alle Akteure mit Feuer und Flamme bei der Sache.

Verbindung in die heutige Zeit

Das LUTHER Pop-Oratorium von Dieter Falk und Michael Kunze besticht durch seine musikalische Vielfalt und die eindrucksvolle Umsetzung der Geschehnisse rund um die Person Martin Luthers.

Im Mittelpunkt des Oratoriums steht die Person des Reformators Martin Luther, der 1521 vor dem Reichstag von Worms aufgefordert ist, seine kirchenkritischen Aussagen zu widerrufen. Mit Rückblenden und Ausblicken rund um das dortige Geschehen erzählt das Werk von Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und von seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche – eine spannende Geschichte um Politik und Religion. Dabei soll keine Luther-Biografie wiedergegeben, sondern vielmehr die Aktualität von Luthers Denken und Handeln aufgezeigt wer-den, die in seinem Wirken für die menschliche Freiheit zum Ausdruck kommt.

Der Librettist Michael Kunze avancierte zum erfolgreichsten deutschsprachigen Bühnenautor. So stammen die Texte zu den Musicals ELISABETH, TANZ DER VAMPIRE, MOZART, REBECCA und MARIE ANTOINETTE aus seiner Feder und wurden rasch zu internationalen Erfolgen.
Der Musiker, Komponist und Pianist Dieter Falk gehört mit fünf Echo-Nominierungen für über 20 Millionen verkaufte CDs als Produzent zur Spitze der deutschen Musikszene.

Mittel- und Oberstufenchor singt in Berlin

Parallel zum Solistenensemble erarbeitet sich der Mittel- und Oberstufenchor des JGB die Chorpartien, und das sogar mit doppelter Motivation. Neben der Aufführung des Pop-Oratoriums in den heimischen Gefilden wird der Chor beim großen Finale der Deutschlandtour in Berlin dabei sein. Dort wird das Werk am Sonntag, dem 29. Oktober live in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin mit über 4.000 Sängerinnen und Sängern vom ZDF aufgezeichnet und am 31. Oktober, dem 500. Reformationstag, um 22.00 Uhr in voller Länge ausgestrahlt. Für dieses besondere Erlebnis nahm der JBG-Chor sogar die Fahrt zur zentralen Hauptprobe nach Karlsruhe auf sich. In verschiedenen deutschen Großstädten wie Hamburg, Hannover, München, Mannheim, Stuttgart und Halle hat das Pop-Oratorium LUTHER bereits mehr als 90.000 Zuschauer begeistert.

Gemeinschaftsprojekt des JBG mit den Miltenberger Kirchengemeinden

Im Vorfeld des Projektbeginns gelang es Martina Gronemann, sowohl den Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Miltenberg als auch den Dekanatskantor und Kirchenmusiker an der Katholischen Kirche St. Jakobus in Miltenberg, Michael Bailer für das Projekt zu begeistern und so eine Gemeinschaftsproduktion ins Leben zu rufen. Die Schirmherrschaft haben Landrat Jens-Marco Scherf und Miltenbergs Bürgermeister Helmut Demel übernommen. Letzterer wird auch in der Rolle von Luthers Vater auf der Bühne zu sehen sein.

Neben Pfarrer Hans Burkhardt in der Hauptrolle übernimmt der ebenfalls evangelische Pfarrer und Religionslehrer am JBG Robert Weber mit der solistischen Rolle des Gegenspielers Faber eine weitere zentrale Figur im Pop-Oratorium. Und auch Pfarrer Peter Neubert von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Miltenberg konnte für die Unterstützung im Orchester gewonnen werden.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Musiklehrerin Carolin Zwanzer und Orchester des JBG sowie der eigens gegründete Projektchor unter der Leitung von Michael Bailer, dem auch viele Eltern und ehemalige Schüler des JBG angehören, proben intensiv für die Aufführung in Bürgstadt am 16. November.

Vorverkauf startet am 25. Oktober

Der Eintritt zur Aufführung des LUTHER Pop-Oratoriums am Donnerstag, dem 16. November 2017 um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Margareta in Bürgstadt beträgt für Schüler 10 €, für Erwachsene 12 € (Kartenvorverkauf ab 25.Oktober in der Nord-Apotheke Miltenberg und der Buchhandlung Casa Rossa sowie bei Annette`s Haarstudio in Großheubach).

Text:
Petra Bauer
Elternbeirat JBG Miltenberg

Fotos: Claudia Bott

Autor:

Petra Bauer aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen