Religiöser Bildungstag mit Pfarrer Jan Kölbel beim Frauenbund Bürgstadt

4Bilder

Zu einem Bildungs- und Besinnungstag unter Begleitung von Pfarrer Jan Kölbel hat der
Kath. Frauenbund Bürgstadt in den Pfarrsaal eingeladen zum Thema:
„Die heilende Kraft des Gebetes – wie wir heute mit Gott sprechen können“,
zu dem 33 Frauen, unter ihnen auch Gäste aus den Nachbarpfarreien, gekommen sind.
Nachdem heute deutlicher als je zuvor bekannt ist, wie wichtig und heilsam Gespräche(Gesprächstherapie!) zur Heilung von belastenden und krankmachenden Erinnerungen, Erlebnissen..... erfolgreich eingesetzt werden, kommt auch dem Gebet als Gespräch mit Gott wieder große Bedeutung zu,
denn in ihm kann alles was die Seele, das Gemüt, das Gewissen..... belastet und bedrückt – oder auch beglückt! - laut oder leise zur Sprache gebracht werden. In Gott haben wir einen ständigen Gesprächspartner für alle Fälle. Deshalb ist es gut, sich der heilenden Wirkung des Gebetes immer wieder neu bewusst zu werden.
Pfr. Kölbel hat an einer kleinen Sammlung von Gebetbüchern und mit Hilfe des neuen Gesangbuches die unterschiedlichen Gebetstypen aufgezeigt, wie z.B. Bitt- und Dankgebete, Lob- und Preisgebete, Klagegebete, Segensgebete und er hat vor allem auch auf den Gebetsschatz des Alten Testaments, auf die Psalmen, und auf mögliche, das Gebet begleitende Ritual(z.B. Kreuzzeichen) aufmerksam gemacht.
Zu den zur Verfügung stehenden formulierten Gebeten, die uns oft seit der Kindheit und Schulzeit schon durchs Leben begleiten, wissen wir auch um die Möglichkeit des freien persönlichen, unserer jeweiligen Situation entsprechenden Gesprächs mit Gott.
An einem sehr deutlichen Dialoggespräch zum „Vater unser“ wurde gezeigt, wie ehrlich oder unverbindlich (!?) uns der Inhalt der einzelnen Bitten, z.B. „dein Wille geschehe“ über die Lippen geht.....
Aus der orthodoxen Kirche kennen wir das Herzensgebet, das uns als Kurzgebet = „Einsatzgebet“ immer und überall zur Verfügung steht und uns auch mitten im Alltag durchs Leben begleiten kann.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Pfarrsaal wurde ein sehr guter, gewinnbringender Vormittag aktiv beendet mit einer weiteren Gattung von Gebeten, das ist das Lied als gesungenes Gebet und zum Abschluss mit einzelnen von den anwesenden Frauen frei formulierten Gebeten
und mit einem herzlichen Dank an Pfarrer Kölbel.
Fazit des Besinnungstags: Der Gebetsschatz der Kirche und der jedes einzelnen Christen ist eine kostenlose aber kostbare Lebenshilfe.

Text: Judith Herweg
Foto: Juliane Reichert

Autor:

Juliane Reichert aus Bürgstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen