Mitgliederversammlung Musikzug Eichenbühl

Die 1. Vorsitzende, Susanne Leiser-Leis, blickte bei der Versammlung am Freitag auf das vergangene Jahr zurück. Sie begrüßte alle Anwesenden und dankte in ihrer Ansprache den Vorstandsmitgliedern für die sehr gute Zusammenarbeit. Das zurückliegende Jahr bliebe den Musikern nicht in guter Erinnerung. Es wurde überschattet von der schweren Krankheit und dem plötzlichen Tod des Dirigenten Peter Neumann im Juli. Trotzdem absolvierte er noch so weit es ihm möglich war die Auftritte. Die Festumzüge an Fasching in Seligenstadt, zum Volksfest in Aschaffenburg, zum historischen Altstadtfest in Wörth und zur Michaelismesse in Miltenberg wurden ohne Dirigenten absolviert. Die größeren Herausforderungen wie Serenade und Adventskonzert mussten jedoch abgesagt werden. Im November übernahm der neue Dirigent Claus Voit sein Amt. Mit ihm wurden auch schon die ersten Auftritte gemeistert.

Danach gab Schriftführerin Simone Zwicker bekannt, dass der Verein aus 125 passiven und 35 aktiven Musiker bestehe. Zur Zeit seien 2 Jugendliche in Ausbildung. Sie werden über das „Erftal Projekt“ auf der Querflöte ausgebildet. Auch für die Kleinsten ist im Erftal Projekt bestens gesorgt. Mit Zwergenmusik, über Musikalische Früherziehung bis hin zu Blockflöten wird den Kleinsten alles über Musik und Rhythmik nähergebracht.

Jugendleiterin Franziska Leibfried berichtete über ihr erstes Jahr in diesem Amt. Die Jungmusiker fuhren ins Erlebnisschwimmbad Miramar nach Weinheim. Im Sommer ging es in den Kletterpark Sivesteria nach Wertheim. Sehr erfreut war sie über die Teilnahme von „Mini-Musikern“ bis zu den „Alten Hasen“ an der Herbstwanderung. Diese führte nach Ebenheid zum Kegeln. Zum Abschluss des Jahres ging es in die Eissporthalle nach Aschaffenburg zum Schlittschuhlaufen.

Kassier Peter Winkler berichtete von einer ausgeglichenen Kassenlage. Der Verein habe wieder hohe Ausgaben für die Ausbildung zu tragen gehabt. Es wurde aber auch durch Auftritte Geld eingespielt und das alljährlich veranstaltete Vatertags-Fest füllte auch wieder die Vereinskasse etwas auf.

In ihren Schlussworten appellierte Susanne Leiser-Leis an Alle, Werbung für Nachwuchsmusiker zu betreiben. Informationen zur Ausbildung über das „Erftal Projekt“ könne man jederzeit persönlich bei ihr oder auf der Homepage des Vereins einholen.

Autor:

Simone Zwicker aus Eichenbühl

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen