Das Hermann-Staudinger-Gymnasium wehrt sich mit Haut und Haaren
Bezirksfinale

Nach dem „Wunder von Bürgstadt“ und dem Gewinn der Regionalmeisterschaft ging es für die Spieler der WK II Fußball des HSG (Jahrgänge 2003/2004) am Mittwoch, den 22. Mai 2019, in Niederlauer bei Bad Kissingen um den Sieg im Bezirksfinale und somit die Qualifikation für das Nordbayernfinal.

Der Sieger wurde bei vier teilnehmenden Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ ermittelt und gleich zu Beginn musste sich unsere Mannschaft mit dem stärksten Team und späteren Turniersieger, der David-Schuster-Realschule aus Würzburg, messen. Gegen die Würzburger Schüler, von den viele in der Jugend der Würzburger Kickers oder dem FV Würzburg spielen, war man leider spielerisch unterlegen und so hieß es trotz großem Kampf und einer tollen spielerischen Steigerung in der zweiten Hälfte am Ende 0:3 leider aus Sicht des HSG.

Im nächsten Spiel gegen die Kicker der Werner-von-Siemens-Realschule erzielte Johannes Kramb dann in der 25. Minute endlich das erste Tor für das Team des HSG. Allerdings ging das Spiel gegen den im Vergleich zu den Würzburgern erheblich schwächeren Gegner wegen mancher Unaufmerksamkeiten unglücklich 1:5 verloren, sodass das vom Teambetreuer ausgegeben Ziel (mindestens eine Nicht-Niederlage) in weite Ferne gerückt schien.

Nach einer taktischen Umstellung hin zu einem offeneren Spiel in der letzten Begegnung gegen die Schüler des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen kam die Wende. Die Geheimwaffe Jonathan Bausch schlug voll ein und überzeugte nicht nur durch den körperlichen Einsatz. Die Mannschaft zeigte tolle Moral sowie ihr mit Abstand bestes Spiel und nach Toren von Jonathan Bausch (5. Minute) und David Kinstler (18. Minute) änderte auch der Anschlusstreffer der Kitzinger nichts mehr am Endergebnis.

Würzburg holte mit drei Siegen aus drei Spielen ungefährdet den Turniersieg und dahinter folgten punktgleich die drei übrigen Teams. Leider hatten wir das schlechteste Torverhältnis, sodass wir trotz Punktegleichheit insgesamt nur den vierten Platz belegten. Nichtsdestoweniger sind wir punktgleich mit dem Vize-Bezirksmeister und die Kicker des HSG haben toll gekämpft. Das Erreichen des Bezirksfinales dieses Jahr ist insgesamt ein Riesenerfolg und so richtet sich der Blick bereits in die Zukunft.

Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.