Winterkonzert am HSG
Eine bunte Mischung mit großer Vielfalt

Der Unterstufenchor
2Bilder
  • Der Unterstufenchor
  • Foto: M. Lingner
  • hochgeladen von Dirk Simon

Diesen Winter fand wieder das alljährliche Winterkonzert des Hermann-Staudinger-Gymnasiums in der Erlenbacher Frankenhalle statt. Die Bläsercombo unter der Leitung von Johanna Braun eröffnete das Konzert mit dem Prélude aus dem Te Deum in D von Charpentier, besser bekannt als die Eurovisionsmelodie. Damit wurde gleich zu Beginn ein politisches Statement abgegeben. Nach einer Ansprache der Schulleiterin Christine Büttner bestritt die neue Musiklehrerin Johanna Braun die erste Hälfte des Konzertes mit Chören und Ensembles der 5. - 7. Jahrgangsstufe. Das Strahlen in den Augen der Kinder sprach für sich. Zweistimmige Stücke u. a. aus Musical, afrikanischer Folklore und klassischem Genre wurden vom Unterstufenchor mit gut einstudierter, fetziger Bewegung untermalt. Auch ein Gewitter mithilfe von Körperklängen wurde in die Frankenhalle gezaubert und sorgte für so manches Erstaunen. Ein Highlight war außerdem die Percussioncombo der 6. Klasse: Die vier Jungen in Ringelsocken gewannen mit einem Streetbeat das Publikum schnell für sich. Ein großes Lob gilt Joachim Hammer, er leitete nicht nur das Vokalensemble der Oberstufe sowie das Enrichmentensemble, welche alle beide selbst komponierte Stücke vortrugen, sondern begleitete auch eine Vielzahl der Auftretenden am Klavier.
Stimmlich überzeugten auch die Sänger des HSG Männerchors unter Leitung von Martin Schorndanner. Sie sangen den Billy Joel Klassiker For the longest time gekonnt mehrstimmig.
Dass sich wöchentliches Proben lohnt, bewiesen auch die Chouettes, der Frauenchor des HSG unter der Leitung von Monika Lingner, mit dem anspruchsvollen ABBA-Song Money, Money, Money.
Die drei solistischen Beiträge bewiesen hohes Niveau: Evelyn Heldt, 7b, spielte ein Prélude von Sergei Rachmaninoff, Linus Hein, Q12, einen Satz aus einer Trompeten-Sonate von Pietro Baldassari und die Sängerin Laura Brettschneider, Q12, zeigte in dem Song The Girl from 14G, dass sie sich spielerisch zwischen verschiedenen Genres hin- und her bewegen kann.
Den Schluss des Konzertes bildete die HSG-Bigband, ebenfalls unter Leitung von Martin Schorndanner, mit verschiedenen Bigband-Klassikern wie Birdland. In der kurzen Pause sorgte wie immer die Q11 für das leibliche Wohl mit belegten Brötchen, Getränken und Kuchen.
Nach dem Konzert zeigte sich Christine Büttner sehr zufrieden über das Gelingen des Konzertes und freute sich besonders über die bunte Mischung und die große Vielfalt, die die Schüler gezeigt haben.

Der Unterstufenchor
Hand in Hand des Unterstufenchors
Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen